Follow

Bin zum ersten Mal seit Jahren in einer Messe gewesen wegen Kommunion von Patenkind und fand es doch ziemlich abstossend wie die und damit die letzten zwei Jahrtausende christlicher Glaubens- und Kultugeschichte geprägt sind:
DER Vater
DER Herr
DER Heilige Geist
DER Jesus
und 12 männliche Apostel...

In 1,5h Messe fiel genau ein einziges mal das Wort Frau!

Bäh!

@3rik
Also ich finde es toll. Es ist ja im Verständnis eines Gläubigen (wie mir) keine kulturelle Konstruktion die entweder männlich oder weiblich definiert werden kann.
Aus Sicht eines Gläubigen ist deine Kritik so wie aus der eines Astronomen wenn sich jemand darüber beklagt, dass sich die Erde um die Sonne bewegt.

@markus
Kraft unserer Sprache werden sie jedoch männlich definiert. Und auch erzählerisch: Der Vater, sein Sohn und dessen 12 männliche Gefolgsleute... Wo sind die weiblichen Vorbilder oder Glaubensfiguren?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!