Follow

WO sind sie nur ALLE❓

Für viele ist derzeit einfach zu uninteressant.

Es fehlen reale Accounts von Menschen, Organisationen, Institutionen & prominenten Köpfen.

Der Mensch ist ein Herdentier!

Da können , & co. noch so viele Datenskandale haben, die Menschen werden ihre Herde nicht so schnell verlassen.

Schreibt doch einfach Köpfe, Institutionen, Organisationen, usw. an und informiert sie. Fragt sie, ob sie nicht Lust haben auch hier aktiv zu werden.

Macht PR❗❗❗

@Aakerbeere
Grundsätzlich eine sehr gute Idee, aber wenn verschiedene Instanzen keine Neuanmeldungen zulassen oder nur auf Einladung, ist das leider zumindest meiner unwesentlichen Meinung nach keine wirklich gute Werbung für eine Plattform, auch wenn die Gründe für das Anmelde-Sperren nachvollziehbar sind (hohes Spam-Aufkommen, Überlastung der Admins etc.).

@Urmeline ist doch eigentlich genau der Witz an nem Förderierten Netzwerk das es egal ist auf welcher Instanz man ist... nimmt man halt eine mit offenen Registrierungen @Aakerbeere

@jr
Ingesamt richtig, aber: Die „Masse“ überzeugt man nur, wenn es einfach ist. Alleine Föderation ist schwierig zu erklären, scheint es, oder nicht?
@Urmeline @Aakerbeere

@hertog_luuk @jr @Aakerbeere
Ich denke mal, es hat auch mit den Erwartungen derer zu tun, die sich anmelden.

Oft ist es so, dass erwartet wird, es sieht aus wie Facebook und / oder hat die selben Funktionen.

Ist das nicht gegeben, ist es oft gleich "schlecht" oder man ist enttäuscht.

Viele möchten nicht wechseln, weil ja "alle Freunde" auf FB sind ... die angeblich nicht mit wechseln wollen.

Wirkliche Freunde würden m. E. auch den Kontakt halten, wenn man auf einer anderen Community ist.

@hertog_luuk naja Email ist auch förderiert... und fast jeder nutzt es... von dem Standpunkt aus versuche ich das immer zu erklären. Leider haben die Big Player im Social Media Geschäft aber die Menschen schon ordentlich drauf trainiert das sowas wie Email bei Social Media nicht möglich ist...

@Urmeline @Aakerbeere

@jr @hertog_luuk @Aakerbeere

Das Problem liegt m. E. eher darin, dass viele Angst haben zu wechseln, weil sie dann all ihre vielen tollen "Freunde" ja nicht mehr um sich haben, die brav und artig und meist ohne Hinterfragen alles liken, teilen und und toll finden, was diese Personen so posten, egal, ob Kaffeetasse, Profilbild, Katzenvideo oder sonstwas.

Diese Pseudo-Abhängigkeit von Bestätigungen durch andere ist m. E. ein Hauptproblem.

@jr
Wie E-Mail funktioniert dürften auch die wenigsten wissen 🙈

@hertog_luuk @Urmeline @Aakerbeere

@jedie naja das man bei verschiedenen Anbietern Email haben kann und dann aber auch Leuten schreiben kann die ne Addresse bei nem anderen Anbieter haben kriegen zumindest in meinem Umfeld die meisten noch hin...

@hertog_luuk @Urmeline @Aakerbeere

@jr @Aakerbeere
Naja, ganz egal ist es eben m. E. leider nicht.

Versucht sich jemand zu registrieren und hat keinen Erfolg, ist diese Person oft nicht wirklich motiviert , es anderswo nochmal zu probieren.

Und von den Inhalten her ist es leider auch nicht egal, wo man sich registriert.

Es gibt hier auch Instanzen mit rechten oder sexistischen Inhalten,... was aber so für Neulinge von außen nicht immer klar erkennbar ist.

Als Neuling hat man i. d. R. nicht so den Ein- und Überblick.

@Urmeline @Aakerbeere deshalb muss man Leuten aus seinem Umfeld auch eigentlich bei Einstieg helfen... wobei joinmastodon.org auch keinen soo schlechten Job macht für Neulinge...

Aber letztendlich zieht einen doch eh meist seine Bubble nach Mastodon und die konnte mir da zumindest in meinem Fall am Anfang sehr gut helfen. Und wenns doch nicht passt hat Mastodon ja mitlerweile auch das echt coole umziehen feature womit man Kinderleicht die Instanz noch wechseln kann

@jr @Aakerbeere

Ja, wenn man jemanden kennt, der einem hilft, mag das alles zutreffen. Aber was, wenn nicht?

Für neue NutzerInnen ist vieles, ich spreche aus eigener Erfahrung, doch recht umständlich in Erfahrung zu bringen.

Es mangelt m. E. nach ein wenig an Seiten, auf denen man sich als Neuankömmling informieren könnte. Klar gibt es die, aber auch da muss man erst wissen, wo.

Für technisch versierte NutzerInnen ist es oft kein Problem, aber viele haben diese Kenntnisse leider nicht.

@Urmeline @jr @Aakerbeere Also, als ich mich zum ersten Mal bei Mastodon angemeldet hatte, wusste ich nicht wohin. wie auch? Hab dann eine Instanz ausgewählt und war unglücklich. Nur Technikkram und der auch noch auf Englisch. Hwäre nicht durch Zufall der liebe gute @troetschubser auf mich aufmerksam geworden und hätte mich liebevoll an die Hand genommen, ich wäre nicht mehr hier. Hinzu kamen 2 Dinge, die mir den Einstieg erleichtert haben. Es gab damals eine Welle von Twitterern, die hier her kamen. Da kannte ich so einige und hatte dann schnell einen Stamm an Leuten, denen ich folgen konnte. Auch einige aus meiner Blindenbubble kamen hier rüber. Vieles davon ist aber leider auch wieder weggebrochen. Gründe dafür fallen mir so einige ein, aber um meckern zu können, müssten mir selbst Dinge einfallen, wie man wieder Menschen hier her bekommt. Es bringt ja nichts zu sagen, dass dieses und jenes nicht gut läuft. Aber gerade mir als Nichttechi und Quereinsteiger würden da schon Dinge einfallen.

@balouqlc @jr @Aakerbeere @troetschubser

Ich denke schon, dass Dinge auch beim Namen genannt werden sollten, egal, ob man gerade eine Lösung parat hat oder nicht.

Die Lösung für das Problem haben dann vielleicht andere.... nur müssen diese ja erst mal von dem Problem erfahren.

Ich persönlich spreche die Dinge an, die nicht gut laufen und nenne sie auch beim Namen.

Bin selbst auch kein Technik-Freak, sondern "nur" Anwender, aber wenn niemand ein Problem benennt, kann es auch niemand lösen.

@Urmeline @jr @Aakerbeere @troetschubser Ich denke, es wäre z.B. Spannend herauszubekommen, warum Leute Mastodon wieder verlassen haben und zu Twitter sind. Da müssten aber dann Menschen wie Du und ich, die drüben noch aktiv sind, vielleicht mal direkt die Leute fragen. Dafür muss es ja einen Grund geben. Ein weiteres Problem für neue sehe ich darin, dass sich hier auf Mastodon eine gewisse Themenpalette etabliert hat. Technik, Open Source, Ypsychiatrie, Gender, ein klein wenig Essen. ;-) Das ist ja auch gut so, die Leute sollen doch zu den Dingen posten, die sie interessieren. Aber je weniger Leute, desto schmaler die Themenpalette. Da haben wir den Kreis, der nicht auflösbar scheint. Vor Allem aber denke ich, dass es ein Thema gibt, das für die Allermeisten hier absolut essenziell ist und dem sie alles Weitere unterordnen. Ich sag nur Datenschutz! Klingt ja auch im Ursprungstoot schon an. Ich erlebe hier immer wieder eine gehörige Portion Aroganz gegenüber Menschen, die noch Facebook oder WhatsApp oder Twitter nutzen. Das ist grad für Neueinsteiger absolut abstoßend. Ich weiß zu Mindest von 2 Leuten, und ich selbst war auch kurz davor, die genau deshalb Mastodon wieder verlassen haben. Datenschutz ist ein wichtiger Aspekt, aber eben nicht alles. Schon gar nicht kann man damit Leute hinter irgendwelchen Öfen hervorlocken. Uns muss also etwas anderes einfallen, um Menschen von Mastodon zu überzeugen, als „Das ist aber alles open Source und datenschutzfreundlich.“ Damit nimmst Du dann aber vielen hier das weg, was ihnen total wichtig ist. Du siehst also... Schwierig alles!

@balouqlc @jr @Aakerbeere @troetschubser

Ich vermute mal, dass es einerseits die Themen sein könnten, aber auch die Tatsache, dass es hier anders ist wie "drüben" und das alleine ist für viele ja schon Grund genug, wenn etwas einfach anders ausschaut und nicht die gewohnten Funktionen hat.

Die Bedienung empfinde ich als Nicht-Techie hier etwas weniger selbsterklärend, was evtl. für einige auch ein Grund sein dürfte.

Auch die Tatsache, dass die "Freunde" meist nicht mit wechseln (wollen).

@Urmeline
ich finde dass man hier auf mastodon nit den richtigen Menschen die gleichen guten Diskussionen führen kannst wie mit den richtigen Menschen auf twitter. Mastodon hat halt einen besonderen Charme
@balouqlc @jr @Aakerbeere

@Urmeline @troetschubser @jr @Aakerbeere erst jetzt entdeckt deinen Kommentar @balouqlc - halte das was du ansprichst für essentiell!

@balouqlc @jr @Aakerbeere @troetschubser

Ich war zuerst auch auf einer anderen Instanz gelandet, die ich rein von ihrem Namen und der hinterlegten Beschreibung her ausgesucht hatte, dummerweise entpuppte diese sich als eine mit höchst fragwürdigen Inhalten, was aber so nicht erkennbar war.

Wenn so etwas jemandem passiert, der nicht jemanden kennt, der einem dann hilft, dann bekommt man da ganz schnell einen völlig falschen Eindruck von Mastodon... eben gerade, weil es dezentral aufgebaut ist.

@jr
Man sollte sich aber dennoch gut überlegen welche Instanz man auswählt. Im Grunde muss man dem admin vertrauen und hoffen das die Instanz auch lange lebt.

@Urmeline @Aakerbeere

@jedie @jr @Aakerbeere
Das stimmt.

Eine weitere Schwierigkeit ist m. E. , dass es Instanzen gibt, bei denen man auf den ersten Blick eben nicht sieht, was wirklich dahinter steckt. Da hat man sich schnell wo angemeldet, wo man gar nicht hin möchte.

Meiner Meinung nach wird auch zu wenig heraus gestellt, dass nicht alle Instanzen gleich sind.

oft denken Sich-Anmelden-Willige, meiner Erfahrung nach, dass es nur unterschiedliche Namen sind, inhaltlich die Instanzen aber sehr ähnlich sind.

@Urmeline da möchte ich wiedersprechen... dank der Förderation kann man schon auf jeder Instanz seine Bubble und gewünschten Inhalte haben. Man muss ja die lokale Timeline der Instanz nicht verfolgen wenn es einem nicht passt. Und nocheinmal: Instanzen umziehen ist mitlerweile kein Hexenwerk mehr

@jedie @Aakerbeere

@jr @jedie @Aakerbeere
Schon richtig, aber dazu muss man erst mal wissen, wie das geht. Es hat nicht jede/r die technischen Kenntnisse, wie einige hier, für die solche Dinge selbstverständlich und leicht zu bewerkstelligen sind.

Und nicht jede/r NutzerIn kennt sich so gut aus.

Mal abgesehen davon, dass es auch ein Stück weit davon abhängt, welche Inhalte anderer Instanzen auf der Instanz, auf der man sich befindet, zur Verfügung stehen, das ist auch nicht überall gleich.

@jedie @jr @Aakerbeere

Du sprichst da auch noch ein weiteres Problem an:

Einerseits möchten die Admins, dass "ihre" Instanz wächst.

Aber tut sie das, kommt leider häufig recht schnell der Punkt, an dem eine Instanz dann für Neuanmeldungen gesperrt oder wegen Arbeitsüberlastung geschlossen wird.

Beides ist, auch wenn die Beweggründe jeweils nachvollziehbar sein mögen, m. E: für das Wachstum der Community als Gesamtes, also in diesem Falle Mastodon, nicht sehr förderlich.

@Aakerbeere Falls ihr jemanden kennt, den ihr hierherbringen wollt: Ich wüsste da einen Reisebegleiter tour.fediverse.at 🌈

@Aakerbeere da bin ich beim Tagesspiegel, mit dem ich ansonsten ganz gut kann, auf taube Ohren gestoßen :/

@Aakerbeere @crossgolf_rebel es ist das gleiche wie mit WhatsApp - werde oft irritiert angeschaut, wenn ich sage, dass ich das nicht habe. Aber als mir das zu blöd wurde und ich WhatsApp löschte, kam auch immer der Klassiker: „ja aber ..... (Threema, Telegran etc.) hat ja niemand 🙄 nee, kann ja auch nicht, wenn jeder so denkt 🤦🏻‍♀️ aber mit den ganzen Instanzen wäre ich hier auch abgeschreckt gewesen, wenn mein Mann mir nicht geholfen hätte 🤷🏻‍♀️

@Aakerbeere hab "drüben" versucht, große Acc zu gewinnen. Es ist wirklich kaum was los hier u dann klar, wechseln sie nicht . bekam oft Antwort, es wäre aus Zeitmangel nicht möglich, einen Acc hier zu machen. Nun ja ,eine Weltreise ist es ja nicht bis hier her, dauert Minuten. Sehr schade.

@Aakerbeere Ich genieße genau dieses Kleine, Feine ohne großen Massenbetrieb 🤷

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!