@sandzwerg jup, 218 weg, TSG durch ein Selbstbestimmungsrecht ersetzen, Abstammungsrecht fixen. Am besten den Flow gleich nutzen wenn man schon mal anfängt.

Follow

@leah @sandzwerg Hmm, ganz so einfach ist es fürchte ich nicht. §218 stellt auch "feindliche" Abtreibungen unter Strafe, was ich persönlich gut finde.

Und mir kommt häufig zu kurz, dass auch irgendwann zwischen der Befruchtung der Eizelle und der Geburt ein menschliches Wesen mit eigenen Rechten entsteht.

Dennoch, Frauen sollten sich frei über Formen und Möglichkeiten von Abtreibungen informieren können und legale Abtreibungen sollten auch möglich sein. Und es braucht ausgebildete Ärzte dafür!

· · Web · 2 · 0 · 1

@Exxo @sandzwerg stimmt in 218 stehen auch ein paar nützliche Dinge, vielleicht zumindest eine Reform.

@Exxo @leah @sandzwerg zusätzlich ist zu erwarten, das eine Streichung von §218 vor dem BVerfG keinen Bestand haben dürfte und damit potenziell die Situation noch verschlimmert, da es unklar ist, wie eine Übergangsregelung nach der Kippung aussehen würde. Irgendeine Variante des Ziels von 218, dem Schutz des ungeborenen Lebens, wird aus verfassungsrechtlichen Gründen bleiben müssen. Aber afaik fordert ja auch niemand eine Abtreibung bis zur Geburt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The original server operated by the Mastodon gGmbH non-profit