Dinge um die ich mir aktuell Gedanken mache:
* Menschen in Alten- und Pflegeheimen
* Pflegepersonal jeglicher Prägung
* Risikogruppen
* Menschen mit Wohnungen < 30qm/Person
* Der Frisör & das Lieblingsbistro
* uvm.

Dinge um die ich mir laut Medien Gedanken machen sollte:
* Fluggesellschaften
* Tourismusindustrie
* Börsenkurse
* Fussball & Sportvereine
* Intakte Familien die derzeit den Musikunterricht ihrer Kinder über iPad realisieren müssen

Ich und die Medien, das wird nix mehr glaube ich.

Follow

@meldrian

Ich sehe auch "die (?) Medien" (wahrscheinlich meinst Du ÖR-TV und größere Tageszeitungen?), ich fühle mich aber zu überhaupt nichts aufgefordert.

Ich finde auch die o.g. Gruppen dort häufig erwähnt. z.B. gab es in der SZ ein Porträt über eine Studentin, die 14 Tage in ihrer Mini-Bude ausgeharrt hat.

Hier greift m.E. mal wieder der Effekt der selektiven Wahrnehmung.

Ich verstehe sowieso nicht, warum man sich durch Beiträge anderer zu irgendwas aufgefordert fühlt.

· · Web · 0 · 0 · 0
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!