Follow

Es folgt die erste einer Reihe von regulären Episoden. Bei den Feuilletönen kehrt der Alltag ein, wenn man so will - aber nur fast! Es geht in dieser Episode um 'Eingeengt' von Gottfried Benn, um 'Diven' von Hans Unstern, ein kleines Experiment bei Gesehen und um den Three Wood von Auchentoshan.
feuilletoene.de/gottfried-benn

· · Web · 1 · 0 · 2

@Feuilletoene toll! Daumen hoch für die Erwähnung von und Diskussion über "Eingeengt". Lyrik bekommt ja selten Raum irgendwo. Hätt's noch spannend gefunden, das Gedicht mehr in den zeitlich-ästhetischen Kontext zu setzen. Man muss ja nicht gleich mit der Adorno-Keule kommen ("Nach Auschwitz ein Gedicht zu schreiben ist barbarisch!"), aber den Vergleich Benns "alter Schule" mit damals zeitgenössischer Poetik (Bachmann, Celan, Fried, Domin, Enzensberger, Jandl etc.) hätt ich spannend gefunden.

@kraehenpost Danke für das Feedback. Werden wir für das nächste mal in unsere Gedankengänge inkludieren. :)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!