"Android soll 260 MByte Mobilfunkdaten pro Monat übertragen"

Ja, das tut euer Android-Gerät. Ausgenommen sind Geräte mit Custom-ROM ohne Google Play Services.

golem.de/news/klage-gegen-goog

@kuketzblog ... und nicht nur für die #Werbung, auch für die ausspionierten #Daten im #upload, #kontakte #adressbuch #gps #tracking und viel unerwünschten #Traffic mehr zahlt der vermeintliche "Eigentümer" eines Smartphone.

#google #datenschutz #sicherheit #spy #data

@retha @kuketzblog Aus diesem Grunde verwende ich #pihole (RPi) und #Blokada. Jedes Mal, wenn ich WLAN aktiviere, werden bis zu 10 Verbindungen zu Google versucht. Vor allem mtalk und die verschiedenen Varianten. Ein Arbeitskollege hat mir einmal erklärt, er spare alleine durch #pihole ca. 30% des Datenvolumens (im Haushalt) via WLAN.
Ich habe den Eindruck, dass bei jeder Installation / Deinstallation eines APKs der Google Tagmanager informiert werden soll, bei mir nicht mehr.

@grauzone @retha Ein Pi-Hole bzw. Blokada reduziert die Verbindungen zu Trackern erheblich. Dennoch bleibt ein Rückkanal zu Google offen, über den Daten abfließen. Den kann man bei einem Stock-Android auch nicht sinnvoll unterbinden, sofern man noch Updates erhalten möchte.

@kuketzblog @grauzone
Eigentlich ist mir das egal, denn ich nutze das eine #Smartphone mit schützenswerten #Daten und #App ausschliesslich #offline.
#sicherheit

@retha @kuketzblog @grauzone man kann auch bei einem #Android Smartphone die bloatware löschen/deaktivieren.

Habe ein #HuaweiP20pro das tiptop funktioniert, aber ausser dem Update-Query und dem Push-Service (bei beiden nur wenn ich das explizit zulasse) nicht mehr nach Hause telefonieren.

Ansonsten habe ich nur noch Verbindungen, die ich eingerichtet habe und die ich will.

Und dies alles ohne Root!

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!