Follow

Hallo Zusammen,

dieser Account ist .
Ich (@juleLe) habe in letzter Zeit öfters mitbekommen, dass sich Menschen mehr Gesellschaft auf Mastodon (im Fediverse) wünschen. Sei es durch mehr private Nutzer oder durch mehr (öffentliche) Einrichtungen.

Dieser Account soll dazu dienen, zentral darüber zu Diskutieren, wie man Menschen und Einrichtungen von der Sinnhaftigkeit eines Mastodon-/Fediverse-Accounts überzeugen kann.

👉 MACH MIT

➡ Follow,
➡ teile,
➡ bringe Dich ein

Aktuell zielt alles, was schon vorbereitet wurde, stark auf Mastodon ab. Dies ist auch der Einfachheit/Verständlichkeit geschuldet.
Menschen, die noch nie etwas vom Fediverse gehört haben und technisch nicht so versiert sind, kommen wahrscheinlich schon bei der Beschreibung einer föderierten Alternative zu Twitter an die Grenze des Verständlichen. Wenn man dann gleich mit anderen Diensten des Fediversums anfängt, verliert man vermutlich einige direkt.

Wenn du einen Vorschlag für eine Mustermail für eine neue Zielgruppe hast, dann verlinke diesen Account. Ich booste ihn dann, damit er hier diskutiert werden kann.

Bei Einrichtungen macht es vermutlich Sinn, wenn sie von möglichst vielen Menschen dazu aufgefordert werden, im Fediverse aktiv zu werden.
Dazu könnten hier für verschiedene Zielgruppen Musternachrichten und Mail-Adressen-Listen erstellt werden.

Die Mustermails können entweder einzeln an alle Empfänger geschickt werden, oder es können alle Empfänger als BCC eingefügt werden.

@Invite2Fedi ganz klare Sache: Keine Massenmails verschicken zu der die E-Mail-Adressen nicht angemeldet waren.

Vorlagen bereitstellen oder Erklärungsansätze, gern, aber Massenmails laden nur im Spamfilter und schaden mehr als sie Gutes tun.

Sinnvoller wäre es ggf. auf "Influencer" zuzugehen und diese vielleicht mal dazu bewegen sowas auszuprobieren. Das schafft eine Öffentlichkeit, die wir sonst nicht erreichen.

@sheogorath
Ich meinte damit viele Nutzer, die mit ihrer privaten Mailadresse die selbe nachricht verschicken.
"Massenmail" hört sich vielleicht bisschen übertrieben an. Wir werden hier kaum "Massen" mobilisieren^^

Das Thema Influencer habe ich mir auch schon überlegt. Aber die verdienen ja (teilweise) Geld damit, auf den kommerziellen Diensten zu sein. Da jemanden zu finden, der für das Fediverse Werbung macht ist vermutlich nicht einfach

@sheogorath @Invite2Fedi
Ich weiß nicht ob "Influenzer" das richtige Word ist, aber immer mehr Kanälen auf Twitch und YouTube habe ein Discord Chat Forum. Damit Fans/Zuhörer/Zuschauer 24/7 miteinander reden können und nicht nur wenn das Kanal live ist.

Könnten wir Kanälen die dies noch nicht gemacht haben stattdessen einen Fediverse Alternative an bieten?

@VictorVenema @Invite2Fedi Ich wprde sogar sagen, immer mehr "Content Creator", um das Wort "Influencer" zu vermeiden, werden sich bewusst, dass sie von den Platformen stark abhängig sind. Hier kann das Fediverse wirklich abhilfe schaffen, da man eine eigene Platform hat, ohne die Audienz einzubüßen.

Hier muss man vorallem auf Hosted-Angebote aufmerksam machen, da es selbst bei kleineren Beträgen durchaus sinnvoll sein kann.

@Invite2Fedi @juleLe

Prinzipiell ja. Bei mir ist aber nicht gut vorhersehbar, wann ich wie viel Zeit und Energie investieren kann - im Schnitt ziemlich wenig, Ausreißer kann es jederzeit geben.

@Voka

Letztendlich geht es ja darum, die Mails zu verschicken, was nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Wenn du da dann mit machst, wäre das super.

Wenn du für die Diskussion im Vorfeld keine Zeit hast, ist das nicht so schlimm :)

@juleLe
Mails hab ich schon einige versendet, das dürfte zwischendrin immer mal drin sein. (Kann natürlich sein, dass ich nicht schnell bin.)

@Invite2Fedi @juleLe wie wäre es mit invite2fedi @ gup.pe ? dadurch könnten sich menschen niedrigschwellig zu wort melden.

@tommy

Das hatte ich mir auch überlegt. Allerdings habe ich mich mit dem Konzept gup.pe noch nicht so wirklich beschäftigt.
Ich würde es stattdessen so machen, dass wenn jemand einen Beitrag über Invite2Fedi teilen will (zB eine neue Zielgruppe...), kann er/sie den Account in der Nachricht erwähnen und ich booste den Beitrag dann manuell. Das sollte ungefähr den selben Effekt haben wie gup.pe, oder?

@tommy @Invite2Fedi @juleLe Gup.pe fände ich noch cool. Ein kurzer Beitrag dazu: gnulinux.ch/gruppen-in-mastodo

Ich folge dennoch mal dem Account. Danke 👍

@cami, @tommy macht es Sinn, den Vollwertigen Account @Invite2Fedi und eine gup.pe Gruppe parallel zu haben? Das würde die Diskussion eher fragmentieren, denke ich.
Und mit einem vollwertigen Account sind alle Infos an einem Ort und ich kann wichtige Toots pinnen.

Wenn jemand den Account @Invite2Fedi in einem Toot erwähnt und ich diesen Toot dann booste, kommt es ja wie gesagt fast auf das selbe raus.

@juleLe @cami @tommy @Invite2Fedi

Ich find den Account auch besser als eine gup.pe. Wenn du dir die Arbeit antust und wichtige Posts boostet ist das wie eine moderierte Gruppe, eine Funktion die guppe leider fehlt.

@Invite2Fedi

Oh, sehr schön!
@Aakerbeere hat in diese Richtung auch schon viel gemacht! 👍

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!