ich muss die Weihnachtsgeschichte bis heute Abend ruhen lassen, um am Vogelpalast weiter zu pfuschen.
Hier die erste Anprobe des Rohbaus. Gleich erst mal ein Kaffee zum Richtfest.
Die Zwischenwände sind schon drin. Jetzt nur noch die Schraubgewinde für die Befestigung der Vorderfront und natürlich die Einfluglöcher.

Tadaaa, habemus Spatzenhaus!
Vielleicht zu nah am Fenster, aber dafür trocken, wettergeschützt und unzugänglich für Prädatoren ohne Leiter ;)

Wenn man genau hinschaut, bemerkt der geneigte Mensch mit Augemaß, dass die Fluglöcher rechts und links zu weit zur Mitte liegen. Ich hoffe die Spatzen kommen nicht mit Zollstock zur Wohnungsbesichtigung. 🧐

@Qwertziop Vor meinem geistigen Auge tauchen das Haupt heftig schüttelnde Sperlinge auf, welche sich anschließend mit dem Flügel vor die Stirn schlagen. 😁

Ist doch super geworden!

@ubo Ja so wird es sein! Und dann wird gefeilscht. :D
Wobei hier so wenige Spatzen leben, dass ich davon ausgehe, dass es erst mal unbewohnt bleibt.
Diesen Sommer habe ich beim Nachbarn zum ersten mal einen Schwarm gesehen.

Ich werde berichten.

@Qwertziop Interessiert mich sehr! Früher, in Essen, hatten wir viele Spatzen. Hier, zwischen Willingen und Usseln, nur sehr selten. Viele andere Vogelarten, aber so gut wie keine Spatzen. 🤷‍♂️

@ubo Also in Bochum-Zentrum gibt es keine Spatzen. Auch in den Schrebergärten nicht. In einigen Stadtteilen findet man jedoch recht große Schwärme. Und ich kann Dir versichern: Insekten sind ausreichend vorhanden! :)

@Qwertziop Schattig genug? Nicht, dass die im Sommer gegrillt werden...

@Qwertziop P.S. Ich kann hier keins auf den Balkon packen, der hat Südseite.

@Cedara nach links ist Osten, die Fluglöcher gehen nach Norden, es scheint also nur auf ein Stückchen der linken Seite morgens etwas Sonne. Das sollte klimatisch passen.

@Cedara wenn Du genau hinschaust, siehst Du am linken unteren Bildrand einen dürren Zweig. Das ist eine Weinrebe, die in den kommenden Jahren hoffentlich das Vordach zu wuchert.

@Qwertziop toi toi toi

Notfalls eine Blende außen dranmachen, falls es nicht wie geplant klappt?

@Cedara ich glaube die Weinrebe wird besser klappen, als mir lieb ist... 😬 😂

@Qwertziop das sieht doch prima aus! Brauchen die Spatzen kein Anflugbrettchen oder eine Stange oder so was?

@maikek der Nabu sagt nein. Im Gegenteil, das würde eher Nesträubern in die Karten spielen.
Was man nicht sieht, das Holz um das Flugloch ist aufgeraut, das sollte Halt genug geben.

@Qwertziop
Ich hab vor zwei oder drei Jahren auch so ein dreifach-Spatzenhaus gebaut. Wurde gut angenommen. Von den Kohlmeisen. 😄

@Easydor das soll mir auch recht sein. Hauptsache es kommt Leben in die Bude! 🙂

@Qwertziop
Das stimmt. Schlimm war das nicht. Hat mich nur gewundert. Ich hatte dieses Haus mit dem schrägen Einstieg unterm Dach gebaut, hast du vielleicht auch schon mal gesehen. Anleitung vom Nabu.

@Easydor ja, das wollte ich ursprünglich bauen, aber dann fiel mir die Ecke unterm Vordach auf. Da habe ich es in den Vorsprung des Tragbalkens eingepasst - eine Maisonette-Wohnung sozusagen. ;)

@Qwertziop
Das sieht wirklich schick aus. Wird bestimmt schon im Frühling bezogen sein. Bis dahin hat es sich auch als Speisekammer mit diversen Insekten und Spinnen angefüllt. 😄

@Qwertziop Also hier nisten jedes Jahr Meisen in der Verblendung der Außenjalousie. Lassen sich nicht mal vom Hoch- und Runterfahren stören.

Nur, wenn man gerade lüftet, drehen Sie manchmal beim Anflug ab.

Und bisher waren sie so nett, sich nicht auf dem Temperatursensor auszubreiten, den ich auch in der Verkleidung plaziert habe.

@Qwertziop «Nanu, die Außentemperatur ist neuerdings so konstant.»
«Kein Wunder, die wird neuerdings bebrütet.»

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The original server operated by the Mastodon gGmbH non-profit