Ich hab‘ mich, glaube ich ein wenig in eine kleine, freie 3D-CAD-Software verliebt. Eine textbasierte Beschreibungssprache. Fühlt sich so nett retro an.

‪Meine Fresse! In die Armbeuge und nicht in die Hand! Ganz einfache Regel. Warum krieg ich‘s nicht umgesetzt? *Händewaschend und kopfschüttelnd gesendet ‬

Machen wir uns nichts vor; es war eine Frage der Zeit.

Roger [roˈʒeː] habe ich ihn getauft, meinen selbstgezüchteten Sauerteigansatzt. Heute muss er ran. Wer braucht schon ?

K1 hat die Klamotten, die er sich für den Abi-Ball bestellt hatte quasi ungeöffnet zurückgehen lassen. Ansonsten ging‘s heute eigentlich.

Es besteht ja auch immer noch die Chance, dass ich morgen früh in einem Hotelbett in Marokko wach werde und mir denke: "Alter, was ein krasser Traum. Du musst mit dem saufen aufhören."

Erkenntnis nach 4 Tagen Homeoffice:
Das ist MEIN Zimmer mit MEINEM privaten Zeug! Ich möchte den Drecks-Firmenrechner da nicht stehen haben. *Tischaufstellgeräusch aus dem Flur

Natürlich erfordert das Homeoffice ein hohes Maß an Selbstdisziplin und eine gewisse Resistenz gegen Ablenkungsversuche jeglicher Art.
Hier zeigt sich die Charakterstärke und Effizienz, die dem deutschen Ingenieur quasi in die Wiege gelegt wurde.

is just an other word for you're not Systemrelevant.

Rudi boosted

RT @MInkorrekt@twitter.com

Wir kommen unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach und versorgen Euch in diesen schweren Zeiten mit neuen Podcast Folgen. Quasi das Toilettenpapier der Audiounterhaltung: Minkorrekt Folge 162 - "Zwanzig Milliwöhrem!" minkorrekt.de/minkorrekt-folge #Podcast #FlattenTheCurve

🐦🔗: twitter.com/MInkorrekt/status/

Ist die Hosenfrage für das Homeoffice eigentlich mittlerweile abschließend und vollständig geklärt?

Show more
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!