Darstellung der Pauline
Pauline wird dargestellt von einer cis Frau. Das ist jetzt erst mal nicht super, aber zumindest nicht die schlimmste Option. Trans Personen würden sich mehr Repräsentanz wünschen, aber irgendwie weiß ich nicht, warum das nie klappt.

Alessija Lause macht ihren Job aber m.E. nach grundsätzlich gut. Sie stellt da eine Frau dar, die zwar eine Vergangenheit hat, aber es wird kein Mann im Kleid dargestellt (Rückblenden mal ausgenommen).

"Sie haben keine Ahnung, ich war schon immer eine Frau". Oha. Pauline bringt einen entscheidenden Satz.

Follow

Dort fallen – neben ein paar üblichen Kloppern – zumindest auch verständnisvolle Zitate von trans Frauen, was mir zumindest das Gefühl gibt, dass hier versucht wurde, sich dem Thema mit etwas Respekt zu nähern.

Respekt durch Michelsen / Matschke
Die beiden Hauptdarstellenden gehen nicht oder kaum auf das übliche Misgendering ein, teilweise korrigieren sie Menschen hinsichtlich der Anrede von Pauline.

"Ihr leben wäre einfacher, wenn sie ein Alibi hätten. Nicht einfach, aber einfacher." So ein Zitat von Matschke zu Pauline. Oha. Zumindest ist angekommen, dass trans Personen ist nicht so einfach haben.

"Was falsch ist, ist die Einstellung der Gesellschaft", so ein Zitat aus dem Interview mit Alessija Lause. Ja. Ist. Es. Der Polizeiruf heute manifestiert dabei leider viel, was er eigentlich in Ansätzen richtig machen hätte können.

"Jetzt wehren sie sich doch mal" (Michelsen). Ich werde mich nach diesem Polizeiruf weiter mit einer bestimmte Art von Darstellung kritisch auseinandersetzen müssen. Aber zumindest habe ich das Gefühl, dass das ein oder andere vielleicht verstanden werden könnte.

Fin. 🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹 🌈

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!