14. Juli 1933

An diesem Tag passiert viel.
Allein 10 Gesetze werden an diesem Tag erlassen.

Darunter auch der Tod der Parteiendemokratie im Deutschland.

Es erscheint:

14. Juli 1933
"Gesetz gegen die Neubildung von Parteien"

Die NSDAP wird zur einzig zugelassenen Partei in Nazideutschland.

14. Juli 1933
"Gesetz über die Einziehung volks- und staatsfeindlichen Vermögens"

Das Vermögen der SPD und anderer "staatsfeindlicher Organisationen" wird entzogen.

14. Juli 1933
"Gesetz über den Widerruf von Einbürgerungen und die Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit."

Einbürgerungen von 1918 bis 1933 können widerrufen werden.

Ironie der Geschichte: Dieses Gesetz hätte auch Hitler betroffen.

Follow

Hitler war nur über Umwege und mit vielen Tricks die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen worden:
spiegel.de/einestages/schwieri

14. Juli 1933
"Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses"

Per Gesetz wird festgelegt, dass "erbkanke" Personen unfruchtbar gemacht werden können.

Die Sterilisation wurde auf Antrag durchgeführt, über den „Erbgesundheitsgerichte“ entschieden. Dadurch wird die eugenische Zwangssterilisation legalisiert, da Anträge auch von Ärzten oder Anstaltsleitern gestellt werden können.

14.Juli 1933

Reichsinnenminister Wilhelm Frick ersucht die Reichsbehörden und Landesregierungen, die Beamten zum “Hitler-Gruß” anzuhalten.

""Volksgenosse, trittst Du ein, soll Dein Gruß 'Heil Hitler' sein!""

dhm.de/lemo/bestand/objekt/sch

@bkastl Gruslig finde ich an der Stelle auch, dass Zwangssterilisation in manchen Staaten der USA der 20er Jahre legal war.

@isellsoap gruselig ist auch die sprachliche Formulierung des NS-Gesetzes, was das a la “Beratung” und “selbst veranlasst” darstellt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!