5. September 1939
Die "Verordnung gegen Volksschädlinge" wird veröffentlicht. Was vordergründig als Verordnung zur Verhinderung gegen Plünderungen erscheint, ermöglicht Sondergerichten Zuchthaus und Todesstrafen.

Speziell §4, der den Strafrahmen für "sonstige Straftaten unter Ausnutzung des Kriegszustandes" erweitert findet in den folgenden Jahren immer weitergehende Auslegung.

Es kommt auch immer wieder zu Denunzierungen und erpressten Geständnissen.

In der Nachkriegszeit wurden nicht alle Urteile posthum revidiert.

Beispiel: Das Todesurteil gegen Erna Wazinski wurde mehrmals wiederaufgerollt und erst 1991 aufgehoben.

de.wikipedia.org/wiki/Erna_Waz

Follow

(Juristisch gesehen wurden alle Urteile gegen "Volksschädlinge" 1998 mit dem Gesetz zur Aufhebung nationalsozialistischer Unrechtsurteile in der Strafrechtspflege aufgehoben
de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_z)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!