In einem kurzen Moment träumte ich gerade davon, dass Leute aus dem Messebau und der Veranstaltungstechnik auf Betreiben der KMK die Schulen in der präsenzfreien Zeit komplett verkabeln und digitalisieren, aber das war wohl nur ein Traum. 🤔

Follow

Aber das wäre so ne mögliche Lockdown-Synergie, die vielleicht vielfach ungenutzt bleiben.

@bkastl Veranstaltungstechnikverkabelung ist nicht immer die beste für dauerhafte Installation. GafferTape wird nach ein paar Tagen echt eklig. Damit Kabel an die Wand hängen, die in 10 Jahren da noch sein sollen ist keine gute Idee.

@bkastl
Du gehst davon aus, dass bei uns in der Schule die Kabel nicht mit gaffa-tape an der Decke festgemacht sind (und regelmäßig nachgeklebt werden)?
Das wäre schön... 😬
@sophie

@esthi @bkastl Nein, ich hab die suboptimalen Lösungen im Kopf, die sich so au Veranstaltungen finden lassen und die ich selbst schon verbrochen hab wenn $dortdrüben mal schnell ein Kabel hin muss. Ja, für die drei Tage ist's ok, aber dann hat das ausgedient.

@sophie
Ich gebe dir völlig recht.
Dennoch ist das geklebte Kabel ein großer Fortschritt im Gegensatz zum letzten Jahr, in dem zwar Lautsprecher an der Wand waren, die aber nicht mit dem Beamer verbunden waren...
Muss aber nur noch 2 Jahre halten, dann ist hoffentlich die Renovierung abgeschlossen💪
(Ist aber tatsächlich nur in einem Klassenzimmer so...)
@bkastl

@bkastl @sophie Erstens das, zweitens war letztens vor allem die Rede davon, dass viele Schulen eh so renovierungsbedürftig sind, dass eine VDE-kompatible best practice Verkabelung nicht sinnvoll ist. Eine pragmatische "Bierzelt"-artige hingegen schon. Es scheitert aber wohl nicht so sehr an Kabeln oder Access Points, sondern an Anbindungen, Servern und Schulungen für die Lehrenden.

@sophie @bkastl Naja, ich hätte das so organisiert, dass die Messebauer dafür verantwortlich wären, dass das ab Lockdown-Ende die nächsten 10 Jahre hält. Und die Kultusminister wären für die Zeit danach zuständig gewesen. Dann hätte jeder in seiner Geschwindigkeit arbeiten können.

@phil_s
Das Konzept mit "alle in ihrer Geschwindigkeit" in verschiedenen Lanes finde ich sehr praxisnah ;) @sophie

@phil_s @sophie @bkastl bei der Gelegenheit hätte man auch gleich die Fliesen im Klo reparieren können (Tape), abgehängte Decken flicken können (Tape), Löcher in Wänden und Fenstern abdichten können (Tape).

@sophie @bkastl viele Veranstaltungstechniker haben den Beruf gelernt (mit IHK Prüfung) und waren auch eine zeitlang mit Elektrikern unterwegs. Die Jungs und Mädels sind durchaus in der lage was unter Putz zu legen und Kupa-Rohr und Schellen sind für die auch kein Fremdwort.

Unrecht hast du aber auch nicht. Oft sind das fliegende verkabelungen die eingesetzt werden

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!