Show newer

Level 2: Ich suche Gerichtsurteile, suche Kontaktdaten zu jemanden bei nem Medizinverlag zu dem Thema und setze Frist. Die Formulierung «kraft fingierter Genehmigung» ist toll.

Show thread

Angenommen, ich extrapoliere, dass mir bei der Nadelepilation bisher mit so 6 bis 8 Haaren pro Minute Haare entfernt wurden, bestand mein Bart bisher aus so etwa 25.000 bis 35.000 Haaren. Ganz grob geschätzt.

Ich will nicht sagen, dass ich den Krankenkassenzeug inzwischen total drauf hab, aber ich habe gerade meine Krankenkasse an eine Bearbeitungsfrist erinnert. Inklusive entsprechenden §§.

Gut. Einmal musste ich jemanden bei der Post fast anbrüllen und ihn auffordern, im Zweifel die Polizei zu holen, wenn er unbedingt wolle, aber ansonsten 🤔

Show thread

Was ich auch nach mehreren Jahren meiner Transition immer noch innerlich wundert: dass bei Kontrollen etc. meine Identität nie angezweifelt wurde -unabhängig davon wie unpassend ich meiner Ansicht nach aussah.

Epilateurin: „Ich finde, wir kommen heute gut voran, finden sie nicht?“ - „Weiß nicht, für mich ist es auch nur wieder: unangenehm, au, aua, unangenehm, au, aua, auaaa“

Ich will jetzt keinen überschwänglichen Jubel verbreiten, aber ich habe mir meine restlichen Barthaare, die mir nach ner Woche verblieben sind, gerade mit einem Augenbrauenrasierer entfernt. Ging anders nicht mehr. 😱

Ich hab seit einiger Zeit einen Antrag beim MDK laufen. Da schon länger nichts passiert ist, müsste jetzt so rein aus meiner Erfahrung mit Filmdramaturgie ein ziemlich absurder Showdown kommen. 🤔 Das Schlimme ist aber: der MDK hat echt absurde Ideen! 😨

Für mich rückblickend das hilfreichste Feedback: von Menschen, die dich nur ein paar Mal im Jahr sehen etwas zur eigenen Veränderung hören („Was hast du mit deiner Stimme gemacht?“). Menschen, die dich regelmäßig sehen, nehmen das irgendwie nicht so wahr.

So ein wenig kann ich die Leute, die nach dem ersten mal tätowieren gar nicht mehr aufhören können, ja verstehen. Ich mein, ich geh jetzt zur 61. Sitzung Nadelepilation. 😜

Bin mir nicht so ganz sicher, was mit mir gerade falsch läuft, aber ich dachte gerade: «So ne Stunde Nadelepilation wäre jetzt eigentlich gar nicht schlecht.» (naja, es kommen wieder schwarze Haare und nach ner Woche sinds dann doch einige, aber gut)

Ich mach viel, um dem MDK zu genügen. Mit Überweisung in ne Fachabteilung von nem Krankenhaus gehen, um dort Dinge für den MDK zu dokumentieren. Der dann davon Kosten bewilligt, die größtenteils eh von meinen Versicherungsbeitragen gezahlt werden. 🤷‍♀️

Wieder mal die dringende Empfehlung an alle, die mit Hormonersatztherapien zu tun haben: grundsätzlich die Medikationen lieber zweimal checken bzw. lieber noch mal nachfragen.

(Kollegin hier bekommt wohl noch Testosteronblocker nach einer GaOP empfohlen 🤨)

Meine Mutter beginnt, zu realisieren, dass es irgendwie unpassend ist, mich mit meinem alten Namen anzureden, und verwendet inzwischen immer häufiger »mein Kind«. Klingt nach nem komischen Kompromiss, ist aber mehr, als ich jemals erwartet hätte.

Krankenkassenberater sieht dazu meinen Behandlungsverlauf und ist erst mal leicht beeindruckt ob der Fülle an Unterlagen…

Show thread

Was der MDK aber auch immer für Überraschungen an nachgeforderten Unterlagen für mich bereithält 🙄

Ach so: Nach 69,5 Stunden Haarentfernung sind wir jetzt an nem Zustand angelangt, dass in einer Woche nicht mehr genügend Haare nachwachsen, um da noch so wirklich eine Stunde lang epilieren zu können. 🎉 (hat keine 21 Monate gedauert bis dahin)

Ich habe also eine Inkongruenz.*

*Also offiziell ab 2022. Aber immerhin. (es sind die kleinen Dinge)

Nach 60+ Stunden Nadelepilation. „Gibt noch ein anderes Verfahren, ist wahrscheinlich schneller, hat aber …” „ich nehme das schneller, Rest egal”

Familienausflug heute. War eigentlich okay. Trotz der Tatsache, dass meine Familie meine Identität konsequent nicht respektiert, bin ich nicht Amok gelaufen. 🧘‍♀️

Show older
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!