"Das ist aber auch spannend am Samstag nachmittag mal wieder"
"Fußball?"
"ne, Brexit" 🤷‍♀️

@frumble sagen wir mal so, ich finde es wichtig, gerade in diesen Zeiten, darüber zu sprechen, auch wenn ich keine Historikerin bin.
Ich trage keine Schuld an dem was damals passiert ist, habe als Deutsche aber eine besondere Verantwortung, etwas dafür zu tun, dass das nie wieder passiert.
(Mit dem Umgang gehts eigentlich.)

19. Oktober 1939
Die "Sühneleistung für Juden" wird von einer Abgabe von 20 Prozent um weitere 5 Prozent auf Vermögen angehoben.
Bereits im November 1938 war Juden eine Abgabe von 20 Prozent in 4 Raten auferlegt worden.

Oder anders mit den Worten der zeitgenössischen Presse formuliert:
"Wissenschaftlicher Kampf gegen des Judentum"

(via webopac.hwwa.de/PresseMappe20E)

Zentrale Themen:
"Einbruch westlicher Ideen in Deutchland von 1789 bis 1848"
"Geschichte nationalkirchlicher Bewegungen im 19. Jahrhundert" …
"Die deutsche Judenfrage zwischen französischer und nationalsozialistischer Revolution"

19. Oktober 1935
Das "Reichsinstitut für Geschichte des neuen Deutschlands" wird gegründet.
Als Instrument der NS-Propaganda war das Ziel nicht seriöse Geschichtsforschung, sondern Geschichtsforschung im Sinne des Regimes.

Der Vierjahresplan wird 1940 verlängert und "auf die Anforderungen des Krieges" angepasst.

Weitere Infos:
dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/

18. Oktober 1936 / 1940
Die "Verordnung zur Durchführung des Vierjahresplanes" erscheint. Göring erhält damit mit entsprechende Befugnisse zur "Wehrhaftmachung" innerhalb von vier Jahren.

@anneroth Stellt m.E.n. einen Verstoß gegen das Kopplungsverbot dar.
(keine zwanglose Einwilligung gemäß Erwägungsgrund 43 S. 2 DSGVO)

»Ja gut, dann kannst du ja mal eine Referenzimplementierung zum Datenschutz vorbereiten.«

Warum immer ich. 🙈

Aus: Ordnung und Ausgrenzung: die Disziplinarpolitik der Hitler-Jugend von Kathrin Kollmeier

Schon 1940 hieß es in einem Rundschreiben der Reichsjugendführer: "Der Haarschnitt vieler Hitler-Jungen entspricht in keiner Weise unserer Haltung. Nationalsozialisten müssen auch in ihrer äußeren Erscheinung von ehemaligen Tangojünglingen … unterscheidbar sein."

17. Oktober 1944
Der "soldatische Haarschnitt" wird für Jugendliche zur Pflicht.
Prinzipien der Hilterjugend werden so auf die gesamte deutsche Jugend übertragen.

Ein Artikel über ein Schulfest war mit dem Bild einer Fahnenweihe der SA illustriert worden, die als "lustiges Komödienspiel" bezeichnet wurde. Der Verleger und alle Beteiligten werden wegen Beleidigung der SA in Haft genommen.

17. Oktober 1933
Wegen einer falschen Bildzeile darf die "Essener Allgemeine Zeitung" vier Tage lang nicht erscheinen.

@SevenOfNein Reime: woher nehmen, um die Leute zu vergällen 👩‍🎨

Show more
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!