Show more

Das ist jetzt keine rechtsverbindliche Auskunft, aber ich würde das mal so bewerten:
🖕

Stellt sich bei genauerem Hinsehen heraus, dass Ablehnen rein technisch auch zu Cookies mit Lifetime irgendwo 2020 führt. Oder zu "Personalization IDs" im Local Storage. Hm.
🤔
Reichlich third parties.
🤔

Ich bin heute etwas rebellisch.

Ich habe in einem Cookie-Hinweis auf »Ablehnen« geklickt. 👊

Sich meist jährlich wiederholendes: "Bianca hauts beim Laufen auf die Fresse"-Event für 2019 erledigt. 🎉

Weitere Ausführungen zum Thema drittes Geschlecht hier: sueddeutsche.de/politik/divers

Zwar immer wieder faszinierend, wie hier immer wieder mehr oder weniger zwanghaft Kategorien und Unterscheidungen konstruiert werden, aber naja.

Prantl macht sich Gedanken um die Anrede diverser Personen.

Vorschlag:
In Bayern, gibt es das sehr schöne Wort Servus.
Wem das zu devot klingt, gerne auch Grüß dich/ Grüß euch miteinander aka Griaß di /Griaß eich miteinand.

Bitte gerne. Bussi.

Leider ist die Sicherheit in der Ausdrucksweise bei den dafür zuständigen Personen in der teilweise so nicht gegeben, dass ich mich frage, ob es in den ganzen Ämtern wirklich keine Person gibt, die das unfallfrei erklären kann. 🤔

Ja liebe Kinder, das Internet hat halt keine Öffnungszeiten.

"Ausnahmslos Erfolg gehabt" "Glück gehabt" Merkt er das noch?

Ihr macht aber nicht alle gerade heimlich ein Trinkspiel, oder?

@MacLemon
m.spiegel.de/spiegel/print/d-1
"Computer in alle Schulen, alle Schüler an die Computer - dieses Programm wollen die Kultusminister zügig verwirklichen. Noch fehlt es an Rechnern und an Lehrern, die mit ihnen umgehen können."
Der Artikel ist von 1984.
@bkastl

So. Um wieder etwas runterzukommen, lege ich jetzt einen digitalen Schrebergarten an.

Echt.

Stelle mir gerade vor, wie Horst Seehofer dann über "Hack-Back-Strategien für den Umgang mit im elterlichen Haushalt lebenden Hackern" referiert.

Irgendwas muss ja im Aktionismus getan werden.

@bkastl Vielleicht wäre ein sinnvoller Ansatz damit aufzuhören sie „*neue*“ Medien zu nennen.
Email und das Internet ist älter als der Altersdurchschnitt beispielsweise in AT und DE.

Kann etwas, was es Dein gesamtes Leben lang bereits gibt, immer noch guten Gewissens als „neu“ bezeichnet werden?

Das WWW ist >35a. In 10 Jahren wird es ebenfalls den Altersdurchschnitt der Bevölkerung merklich überschritten haben.

Es wird Zeit für einen reiferen Umgang mit diesen "neuen" Medien.

Da müssen wir uns aber erst mal alle selbst an die Nase packen und eingestehen, dass wir an manchen Ecken einfach mehr Kompetenzen brauchen. Die wir aktiv erwerben müssen.

Viele spielen mit diesem "neumodischen Kram" rum, fallen dann auf die Schnauze und schreien dann: "Böses Internet" oder "Regulierung".

Bis sich sich dann wieder neue Möglichkeiten auftun, die die meisten gar nicht verstehen, aber nutzen, weil "macht man halt so".

Show more
Mastodon

Follow friends and discover new ones. Publish anything you want: links, pictures, text, video. This server is run by the main developers of the Mastodon project. Everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!