Show more

Gatekeeping / Transfeindlichkeit 

Gatekeeping / Transfeindlichkeit 

Halten wir fest: leider in großen Teilen sehr stereotyp für eine transfeindliche Darstellung und das führt leider auch wohl zu einer Reproduktion dieser Transfeindlichkeit.

Reproduktion von Transfeindlichkeit 

Reproduktion von Transfeindlichkeit 

Reproduktion von Transfeindlichkeit 

Reproduktion von Transfeindlichkeit 

Reproduktion von Transfeindlichkeit 

Der heutige Polizeiruf versucht Dinge richtig zu machen, ist aber keineswegs problemfrei. Es gibt Dinge, die sind hoch problematisch. Dazu - ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Vorab: als trans Person muss ich leider sagen, dass bei der Darstellung von trans bezogenen Themen in Filmen das Niveau speziell auch in Deutschland sehr niedrig ist.

Ein paar Worte zum und der Art wie trans bezogene Thematiken dort heute in der Folge "Zehn Rosen" dargestellt wurden.

Zu finden hier, wer sich das ansehen möchte: daserste.de/unterhaltung/krimi
Ich versuche nichts elementares zu spoilern.

Warum ich immer ungern so "good will"-Webprojekte für andere in der Freizeit mache:
Abgesehen von fachlich nicht vorhandenen Wissen (was vollkommen okay ist), kriegen es da Menschen auch immer wieder hin, in der Kommunikation meinen Vornamen falsch zu schreiben. 🤨

ReCaptcha auf ner Datenschutz-Selbstauskunftsseite eines nicht kleinen Unternehmens. 🤣

Oh wait, die meinen das Ernst.🤐

Und ich mein, ich hab schon Datenabfragen erlebt, bei denen irgendwer wohl händisch Daten zusammengepflückt hat. Oder das große Amazon macht das auch 🤨

Fun fact: meine Datenauskunft bei Amazon dauert immer noch an. Bisher war kein großes Unternehmen langsamer 🤔

Aber hey. Den Aktienkurs freuts. 😶 Den Populismus erst recht.

Die Möglichkeit, heute nur noch in sich weiter verstärkenden Filterblasen leben zu können, ist wahrscheinlich eine der fatalsten Entwicklungen der letzten Jahre.

Auch wenn jede Art von Medium biased ist, frage ich mich, wie Menschen eine sinnvolle Meinungsbildung oder Reflexion betreiben sollen, deren Informationen nur aus Filterblasen kommen.

Meine Echokammer-Informationen wiederum kommen tatsächlich eher nur aus der Echokammer (=Social Media).

Ich bin mehr in sozialen Netzwerken unterwegs als früher, versuche aber immer noch aus den Filterblasen durch einen sinnvollen Medienmix auszubrechen.

Ich glaube, mein Twitteraccount wird morgen 10 Jahre alt.

Erstaunlicherweise.

Ebenso erstaunlich, dass sich meine Art der Informationsbeschaffung seit dem nur unwesentlich geändert hat: 1 Tageszeitung, viele RSS-Feeds, wöchentlich ein paar TV-Sendungen.

Show more
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!