"Datenschutzbeauftragter: Behörden sollen unverzüglich auf Microsoft verzichten"

Interessant in diesem Zusammenhang, ist der Vorwurf, man würde die Behörden damit lahmlegen. Das ist Blödsinn:
- seit Jahren weiß man, dass der Einsatz von Microsoft-Produkten "höchstwahrscheinlich" gegen die DSGVO verstößt
- anstatt Alternativen zu etablieren legt man die Füße hoch
- kommt dann das "plötzliche Aus", ist der böse Datenschutz schuld

🙈

heise.de/news/Datenschutzbeauf

Follow

@kuketzblog Leider tun Bequemlichkeit, "guter" Wille von Laien und Lobbyismus das Ihrige.

Mit Worten und Absichten migrieren wir schon seit über 20 Jahren hin und her, einzig das Festhalten an "Marktführen" bleibt. ...
Dann kam DSGVO und Snowden, jetzt ist es Schrems, Datenschutz, Rechnungshof und SolarWinds, aber selbst Exchangeexploits ändern nichts.
"Wir" brauchen endlich strenge Vorschriften oder einen Cyber-WW, damit "wir" den Wert von FLOSS erkennen können.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!