Follow

Uns erreichen immer wieder Anfragen von Spender*innen sowie potentiellen Empfänger*innen aus ganz Deutschland. Da die derzeit nur an wenigen Standorten tätig sein kann, können wir den Hilfesuchenden leider nicht immer weiterhelfen.

Darum haben wir uns dazu entschlossen, ähnliche Projekte in Deutschland zu finden, an die wir bei Bedarf die Anfragenden verweisen können. Als Resultat entstand die folgende Karte, auf der sich diese Projekte finden lassen: computertruhe.de/standorte/

@vidister Ich habe dem Projekt eben geschrieben und hoffe auf eine positive Antwort.

@computertruhe Schade das es da noch nichts in Berlin gibt. Würde mich bei so was gerne einbringen.

@YoSiJo Berlin ist zwar groß, aber wir haben Mitglieder dort. Wenn sich drei Leute finden, wäre ein offizieller Standort etablierbar. 😉

@computertruhe Mich hättet ihr. Was wird noch gebraucht? Kontakt zu den anderen würde ich mal meinen. Wie ginge das am besten? Gibt es ggf. Unterlagen oder ein Wiki wo ich mir mal die Arbeitsweisen anlesen könnte? Usw. ;)

@YoSiJo Gebraucht werden mindestens drei Mitglieder vor Ort, um eine offizielle Niederlassung zu gründen. Im besten Fall haben wir hier schon theoretisch zwei weitere Personen (wobei Berlin natürlich groß ist).

Du kannst dir gerne unsere Prozessbeschreibungen (cloud.computertruhe.de/index.p) anschauen, die zeigen, wie Spenden angenommen, instandgesetzt und wieder weitergegeben werden. Nicht alles darin ist in Stein gemeißelt, aber wir fahren damit seit einigen Jahren ziemlich gut. 😉

@computertruhe Schöner und guter Leitfaden. Deckt wirklich erst mal das meiste was man so an Fragen hat ab.
Ich würde sagen, das ich erst mal Mitglied werden sollte. Dann lässt gleich besser Weiterplanen und Arbeiten.
Formular fülle ich heute Abend aus und Schick das dann die Tage los. Postweg muss immer noch sein? So Scan als E-Mail mit GPG wäre mir 100* lieber. ;)

@YoSiJo Super, freut mich. 😄 Du kannst das Formular gerne auch als Scan verschlüsselt an unsere info-Adresse senden (siehe computertruhe.de/kontakt ganz unten).

@computertruhe Sehr schön, etwas mehr Neuland feeling. ^^ Antrag ist raus.
Neben bei, eurer NextCloud fehl noch die pretty-urls konfiguration: docs.nextcloud.com/server/stab

@YoSiJo 😂
Wenn ich das richtig sehe, wären dann aber die bestehenden Links kaputt, oder?

@computertruhe werde ich gleich mal in meinet testen. Aber ich mir sehr sicher das die links mit index.php weiter funktionieren.

@computertruhe Die App habe ich auch im Einsatz, ohne Pretty-URL würde aber der index.php abschnitt bestehen bleiben: nc.waimanu.io/s/MineCraftScree

@YoSiJo Das probiere ich wohl nächste Woche mal aus, wenn ich wieder etwas mehr Luft habe.

@computertruhe Ach ja, kleiner Tipp. Die nc.waimanu.io Instanz ist frei zum Registrieren und hat eine Menge Apps Installiert. Ist also gut geeignet um sich die eine oder andere mal anzusehen, wie diese sich für den Benutzer verhält.

@computertruhe Jein, das es mehr oder minder die ursprüngliche Hauptinstanz. Dann kamen ganz viele Leute und sollten mehr und mehr Apps. Dann waren prötzlich ganze viele da, denen die Stabilität wichtig war. Dann hatte ich ein Problem. Viele wollen immer Up to date sein, viele andere wollten es Stabil haben. Nun hock ich da, habe von keinem anderem System, an so vielen Stellen Backups und schau das ich immer recht neue und Interessante Apps einspiele. -.-

@computertruhe Anders gesagt: Das ist meine Eskalierte Instanz. 😭

@YoSiJo Oje. Dann anzünden und 'ne neue nur für dich aufsetzen. 😉

@computertruhe Leichter gesagt als getan. Die Instanz hat inzwischen 61 User, wovon 10 am Tag aktive sind. Mit 105 Shares, 20 Millionen Files, 6TB Storage, 133 teilweise sehr angepasst konfigurierten Apps und ein abartiges HA Setup im Hintergrund, das mit , , , , und noch einigem mehr arbeitet.
Motivation in allen ehren, mir muss schon extrem Langweilig sein, um das noch mal zu bauen. ^^

@computertruhe Habt ihr Mitglieder in Leipzig, mit denen man sowas hier starten könnte? Im Prinzip mache ich sowas schon des öfteren, alte Geräte einsammeln, eventuell 1-2 Komponenten tauschen und dann weiter verteilen. Allerdings bisher nicht institutionalisiert und ohne Prüfung der Bedürftigkeit...

@gcrkrause Aktuell haben wir leider in keine Mitglieder. Doch wenn du noch 2 Leute finden könntest und ihr Mitglieder werden würdet, wäre ein offizieller neuer Standort geboren. 😉

@computertruhe @gcrkrause Mir geht es wie gcrkrause, allerdings in Dresden. Mich (bzw uns) hält auch das Institutionalisieren und die Bedürftigkeitsprüfung ab. Was wir Hopis im kleinen machen nenne ich daher "Laptops for activists". Aber vllt versuchen wir das auch als HSG mal verstärkt an der Uni.

@dlq @computertruhe Die Bedürftigkeitsprüfung hält mich nicht wirklich ab, ich mache es nur nicht formell sondern wäge eben persönlich ab ;) Laptops für Activists klingt für mich ja nach einem anderen Einsatzzweck.

@dlq @gcrkrause In Dresden haben wir momentan noch keine Mitglieder.

Einen (gemeinnützigen) Verein im Hintergrund zu haben hat einige Vorteile, wie z. B. die Mitnutzung der technischen Infrastruktur (Cloud, Ticketsystem, Blog), eine Haftpflichtversicherung, das Anmieten von Lagerräumen oder die einfachere Beschaffung von Sach- und Geldspenden.

V. a. aber die Gemeinnützigkeit erlaubt es Unternehmen einfacher Hardware zu spenden und Fördermittel zu erhalten.

@dlq @gcrkrause Um die Gemeinnützigkeit zu erhalten bzw. nun nicht mehr zu verlieren, sind die Bedürftigkeitsprüfungen jedoch verpflichtend. Würde sie uns aberkannt, weil wir unsere Geräte an die Allgemeinheit weitergeben, würde das zu Strafen führen und der vertretungsberechtigte Vorstand müsste privat hierfür haften.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!