Gerade einen sehr guten Beitrag hier gelesen (und geteilt) dass man bereitwillig für die Dienste großer Firmen zahlt, andere wichtige Dinge aber häufig finanziell unbeachtet liegen lässt.

Ich denke ich werde das zeitnah ändern.
Ich richte einen Dauerauftrag ein (1x jährlich) an dem jeweils 12€ (1€/Monat) an LibreOffice, irgendwas mit Linux und was mir sonst noch so einfällt abgeht.
Die "ich nutze das und das weil es nix kostet"-Mentalität habe ich schon lange abgelegt.
Zeit es auch zu leben.

Follow

@meldrian Ich zahle seit einigen Jahren (>3) jeden Monat 15€ an die @fsfe.

· · Web · 2 · 1 · 7

@comrad Bei FSFE bin ich auch Supporter. LO ist eine gute Idee, sollte ich auch mal machen. Ansonsten ist E-Mail-Provider für den man zahlt auch cool, wie Posteo, Tutanota oder so.

@meldrian

@datenteiler @meldrian Ja Posteo empfiehlt sich aus, alleine schon um eine seriöse Email-Adresse zu haben. Tochter hat da nun auch eine. Ganz ehrlich frag ich mich allerdings, wie die mit 12€ im Jahr zurecht kommen pro Nutzer.

@comrad
das retööten sie? aber nicht wieviel #fuckoffgoogle ihnen hinten rein bläst...

tolle 'transparenz' LOL

@meldrian @fsfe

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!