auf Insta-Live am 26. August um 17:30 Uhr

Smartphone, Laptop & Co. am Feierabend - Chancen und Risiken für das Wohlbefinden von Berufstätigen

Blick mit unserer Expertin Julia Iser von der Universität hinter die Kulissen der Wissenschaft!

Weitere Informationen und den Link zur Veranstaltung unter t1p.de/ycdp

Gemeinsam mit KENBUN und thingsTHINKING hat die Hochschule der Medien das Projekt “What Can AI Do For Me?” ins Leben gerufen, um mit Hilfe semantischer KI den Unternehmen mit KI-Bedarf entsprechende KI-Lösungsanbieter vorzuschlagen. Das Vorhaben wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert. Um selbst als Anbieter dabei zu sein und potenziellen Neukunden vorgeschlagen zu werden, füllen Sie kostenlos den Online-Fragebogen des Projekts aus: whatcanaidoforme.com/

Die Medienethikerin Jessica Heesen, Mitglied in unserem Forschungsverbund, hat der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung eine Interview über Künstliche Intelligenz gegeben.
t1p.de/6boo1

Maria Pawelec wins the Student Best Paper Award of CEPE/IACAP 2021

We are delighted to announce that our colleague and member of @bw Maria Pawelec (IZEW, of ) has won this year's Student Best Paper Award at the CEPE/IACAP conference with a paper on from an ethical perspective. The paper deals with the impact of from the perspective of (problem-oriented and deliberative) democracy theory.
t1p.de/falq

Congratulations Maria!

In der zehnten Veranstaltung aus unserer Reihe spricht Solange Martinez Demarco vom Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) der mit Sabine Faller vom Karlsruher Institut für Kunst und Medien (ZKM) über in der .
Die Diskussion ist in englischer Sprache. Weitere Informationen und die Videoaufzeichnung der Liveveranstaltung unter t1p.de/awz5

Live-Chat am 24. Juni um 17:00 Uhr

Diversity in IT

Im Rahmen der Diskussionsreihe spricht Solange Martinez Demarco vom Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) der Universität Tübingen mit Sabine Faller vom Karlsruher Institut für Kunst und Medien (ZKM) darüber, wie sich Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion im IT-Bereich sicherstellen lassen.
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.
t1p.de/s9yq

Caring for diversity in IT

Solange Martinez Demarco vom Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) der mit einem Beitrag in englischer Sprache über das Sorgen für in der IT-Branche
t1p.de/xh19

Trust me! - digilog@bw
Online Workshop am Samstag, 26. Juni 2021, von 16:00 bis 18:00 Uhr:

Deine Werbung im Digitalen!

Tracking Ads, Cookies und Geräte-Identifizierung machen es möglich: Das Internet ist zu unserer ganz persönlichen Werbetafel geworden und unsere Daten dabei »DIE« Ware im Netz!

Nähere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten unter t1p.de/p913

Das sechste des @bw "Transparenz (Alogrithmen)" kommt von Ekaterina Jussupow und Maximilian Schmidt, Universität , und Peyman Toreini und Sebastian Friebe,
t1p.de/idkg

Wellbeing at Home - digilog@bw
Online Workshop am Freitag, 18. Juni 2021, von 16:00 bis 18:00 Uhr:

Wir genehmigen uns eine räumliche wie auch digitale Auszeit und sprechen über virtuelle Orte für mehr Wohlbefinden zuhause.

Nähere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten unter t1p.de/4h7p

Machen Sie mit: Tagebuchstudie

Eines unserer Forschungsprojekte widmet sich der Frage, wie Berufstätige die Grenzen zwischen der Arbeit und anderen Lebensbereichen gestalten. Zu diesem Zweck führt das Projektteam derzeit eine Tagebuchstudie durch. Diese besteht aus einer Willkommensbefragung (ca. 45 Minuten) und einer 2-wöchigen Intensivphase mit täglichen Kurzbefragungen. Als Dank für Ihre Teilnahme erhalten Sie bis zu 25€.
Für weitere Informationen und zur Anmeldungen t1p.de/a90i

Das siebte des @bw "Diskriminierung (durch Technik)" kommt von Laura Schelenz und Maria Pawalec, IZEW der
t1p.de/0wk3

In der neunten Veranstaltung aus unserer Reihe
sprechen Prof. Dr. Ali Sunyaev und Dr. Benjamin Sturm vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Sabine Faller vom Karlsruher Institut für Kunst und Medien (ZKM) über

Weitere Informationen und die Videoaufzeichnung der Liveveranstaltung unter t1p.de/e7ng

Wellbeing at Home - digilog@bw
Online Workshop am Samstag, 22. Mai 2021, von 15:00 bis 18:00 Uhr:
Wir genehmigen uns eine räumliche wie auch digitale Auszeit und sprechen über virtuelle Orte für mehr Wohlbefinden zuhause.

Nähere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten unter t1p.de/bqbt

Online-Diskussion am 26. Mai von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr beim European Social Economy Summit

Digitalisation in Dialogue: Making Europe fit for the digital age

Prof. Dr. Irene Bertschek, Prof. Dr. Thomas Fetzer, Prof. Dr. Marc Debus, Prof. Dr. Sonja Utz und Prof. Dr. Petra Nieken diskutieren über bisherige Forschungsergebnisse von digilog@bw.

Konferenzsprache ist Englisch.

Programm der Session und Registrierung unter t1p.de/25z2

auf Insta-Live am 27. Mai um 17:30 Uhr

Strukturelle Diskriminierung im Netz: Diskriminierung und Algorithmen

Digital = Rassismus und Sexismus? Was ist eigentlich »Design Justice«? Sind Algorithmen per se ungerecht oder gibt es auch Chancen im Digitalen die analoge Welt zu verbessern?

Blick mit unserer Expertin Laura Schelenz des IZEW der Universität Tübingen hinter die Kulissen der Wissenschaft!

Weitere Informationen und den Link zur Veranstaltung unter t1p.de/ifrh

Feminismus und Memes - digilog@bw
Online Workshop am Samstag, 29. Mai 2021, von 16:00 bis 18:00 Uhr:
Sie sind klein, lustig und eigentlich überall im Internet zu finden – Memes!

Nähere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten unter t1p.de/m0a0

Live-Chat am 20. Mai um 17:00 Uhr

Freie Wissensverbreitung dank Blockchains

Im Rahmen der Diskussionsreihe sprechen Prof. Dr. Ali Sunyaev und Dr. Benjamin Sturm vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Sabine Faller vom Karlsruher Institut für Kunst und Medien (ZKM) über die Herausforderungen der Blockchain-Technologie bei der Entwicklung von transparenten, selbstorganisierten und vertrauensvollen Informationsstrukturen t1p.de/93gw

Katharina U. Siebenhaar, Anja K. Köther und Prof. Dr. Georg W. Alpers von der über den Umgang mit der Corona-Informationsflut und die Pandemiebekämfung.
Im Rahmen einer Studie wurde erforscht, ob die umfangreiche Berichterstattung Konsequenzen für unseren Umgang mit den Informationen und für unser Verhalten in der Krise hat.
Weitere Informationen und den Link zur Studie unter t1p.de/czkc

Artivism im Netz - digilog@bw
Online Workshop am Montag, 10. Mai 2021, von 18:00 bis 19:00 Uhr:
Beautyfilter, Rollenbilder und sexistische Algorithmen: die Utopie der Gleichheit im Netz!

Nähere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten unter t1p.de/chly

Show older
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!