ich habe in den letzten tagen actually a few messages von hörenden menschen bekommen & ich bemerke, dass viele nicht verstehen, warum gehörlose menschen & die, die die gebärdensprache können so defensiv und fast schon über-enthusiastisch über said language werden (weißt, nach dem motto „ist ja nur eine sprache wie jede andere").

äähhh, dazu paar worte. buckle up y'all for a lil ride with some ✨ historic spices: ✨

[19. jahrhundert] gehörlosigkeit war als eine krankheit zu sehen, die sich nicht verbreiten sollte, sprich, menschen durften nicht sich nicht ausbilden, verabreden, heiraten oder sich fortpflanzen.

mit dem grad an unterdrückung und kampf für das recht auf bildung wurde „The Connecticut Asylum for the Education & Instruction of Deaf and Dumb Persons“ gegönnt, wo trotzdem gehörlose als „geringere“ wesen angesehen wurden. gebärdensprache wurde als „affensprache“ hingestellt.

[1880] mailänder konferenz - dort wurde entschieden, dass „die anwendung der lautsprache bei dem unterricht und in der erziehung der gehörlosen menschen der gebärdensprache vorzuziehen sei“ (1. resolution). alsooo nix mit gebärdensprache an schulen, da es verboten wurde. 🔥

Follow

@lavolsky Mit Lautsprache Gehörlose unterrichten? Oo hab ich mich da jetzt verlesen?

@dmarianb @lavolsky Nein, du hast dich nicht verlesen. Gebärdensprachlicher Unterricht ist auch an deutschen Förderschulen für Gehörlose nicht die Norm.

Das kommt dann zu so Vorfällen wie diesem hier: taubenschlag.de/2019/06/unterr

Was zur Hölle stimmt nicht mit den Leuten?

@lilo @lavolsky mir ist klar das es nicht die Norm ist, aber dass es aktiv nicht erlaubt wird ist schon stark...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!