Die Masken-Vorgaben zu ignorieren ist weder mutig noch cool noch superindividuell. Es ist einfach nur all denjenigen gegenüber egoistisch, die zur Risikogruppe gehören. Die sich fast nie über sowas beschweren. Und stattdessen still das Feld räumen. Weil sie Angst haben. Daher: 😷

@kattascha Ich trau mich da meist nichts zu sagen, aber heute war ich einfach nur genervt und hab einen Mitarbeiter hinter der Frischetheke im Rewe angeschissen, er solle bitte seine Maske tragen, wir anderen würden das ja auch tun und aus gutem Grund. Bei der Gelegenheit einem älteren Mann einige Meter hinter mir in der Schlange gesteckt, dass er seine Maske auch über die Nase ziehen soll, weil es sonst nichts nutzt. Haben die Leute geglotzt. Aber ehrlich, mir tat das mal gut.

@Thalestria @kattascha Und dann gehst du zum Bäcker in SH. Und wunderst dich. An der Tür die Maskenordnung ausgehängt: Kunden mit MNS, Verkaufspersonal nach Verordnungslage OHNE.
Tschja nu.

Follow

@hamborger

Ich kann eine Position verstehen in der das irgendwie Sinn macht: als Kunde bin ich nur 5 Minuten drin ( kurz Maske auf: eine geringe Zumutung ) , als Verkaufspersonal den ganzen Tag.

( damit das wirklich Sinn macht gehört natürlich mehr dazu. .. )

· · Web · 1 · 0 · 1

@el_joa Die "normalen" MNS schützen nicht die Tragenden vor den Aerosolen der anderen. Dass das Tragen von Masken die Atmung erschwert und anstrengend ist, das ist völlig klar. Doch könnte es nicht auch sein, dass sich das Verkaufspersonal irgendwo infizierte ( es nur noch nicht weiß) und nun das Virus (auch untereinander) verteilt? Ich habe den Bäcker vor Augen, wo sich 4 Frauen mühten, dem Andrang gerecht zu werden. Da gab es keinen Mindestabstand hinter der Theke.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!