Homeschooling will einfach nicht gelingen. Schüler, Eltern und Lehrer verzweifeln, weil die Kultusminister der Länder digitale Kompetenz und Weitblick vermissen lassen.

kuketz-blog.de/homeschooling-d

@kuketzblog Sorry, das ist zu technokratisch gedacht und beschreibt das Problem nicht. Das Gros der Lehrerschaft hat schlicht kein Konzept für Online-Unterricht. Da kannst du soviel Technik aufstellen wie du willst, wenn der Lehrer kein Konzept hat, dann gibt er nur den Kasper in der technisch perfekten Konferenz und stellt Internet zum Ausdrucken bereit. Allein der breite Ruf der Lehrerschaft nach O365 ist ein Offenbarungseid.

Follow

@kuketzblog Nochmal, wir haben in der Schule kein Problem mit Microsoft sondern damit, dass die Lehrerschaft überwiegend kein Konzept hat, wie ihr Aufgabengebiet in einer zunehmend digitalisierten Welt aussehen könnte.

Homeoffice macht's ja möglich, diversen Lehrern bei ihren Online-Lehrversuchen zuzusehen. Mehr als ein "er hat sich bemüht" habe ich bisher nicht gesehen. Und das lag nicht an Skype.

· · Web · 2 · 1 · 2

@elottermann @kuketzblog
Internet ist halt Neuland. Immer noch. Hat sich vermutlich keiner verantwortlich gefühlt, die Konzepte dazu mal zu entwerfen.

@Layer8 @kuketzblog Die Kultusminister haben schon irgendwo ein paar gescheite Leute, die seit vielen Jahren brauchbare Konzepte für Online-Unterricht entwickelt und Weiterbildungsangebote gemacht haben. Es hat nur niemand dafür gesorgt, dass das in den Schulen ankommt, denn für die digitale Ausstattung von Schulen und Lehrern ist zum Glück kein KM oder Schulamt oder Direktor zuständig. Und wenn eh nichts da ist, dann braucht man auch keine Weiterbildung.

@Layer8 @kuketzblog So große Organisationen wie z.b. unser Bildungswesen (oder große Firmen wie VW) scheitern nie zufällig an wichtigen Aufgaben. Dafür brauchen große Organisation ein System und Regeln.
Erfolgreiche Digitalisierung erfordert, dass eine Organisation laufend ihren Aufbau, ihre Regeln und Aufgabenverteilung hinterfragt und an geänderte Rahmenbedingungen anpasst.

@Layer8 @elottermann @kuketzblog eines der Probleme ist die Trägheit des Bildungssystem.
Was lernen z.b. die #Pädagogen in ihrem #Studium? Ich vermute mal verdammt wenig in Richtung #digitalisierung

Was lernen aktuell Informatik Studenten? Auch nicht den aktuelle kram, oder?

Von daher dauert es einfach zog Jahre bis neue Inhalte bis zu den Schulkinder ankommen... Generationen...

@elottermann @kuketzblog das eine wiegt das andere nicht auf.

Die verwendete Software hat nicht direkt was mit den Konzepten zu tun.

Beides ist wichtig.

@jedie @kuketzblog Wenn der 1-Mannbetrieb die Buchhaltung mit Excel macht, mag das ja ok sein. Wenn VW die Buchhaltung macht, ist es unausweichlich, dass die Software genau zum gewünschten Regelwerk passt.

Wenn die Lehrerschaft nach O365 ruft, dann entspricht das eher dem 1-Mann-Betrieb und nicht einer Organisation, die schon mal darüber nachgedacht hat, ob ihre Software zu ihren Konzepten passt. Wenn es gar kein Konzept gibt, zählen wohl mehr andere Eigenschaften der Software.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!