Follow

In und sieht man wieder, dass Neonazis der Spaß vergeht, wenn sie einem starken Rechtsstaat gegenüber stehen. Das gleiche haben Nazis in den 30er Jahren berichtet - wir haben rund 600 Berichte von ihnen gelesen.

· Mastodon Twitter Crossposter · 3 · 2 · 6
@ennolenze Vielleicht verstehe ich dich nicht richtig, aber eine Regierung die Stärke zeigt und gegen Nazis vorgeht beeindruckt Nazis vermutlich genauso viel aka wenig, wie die Kollegen, die ihren Nazisympathisantenkollegen eins mit der Schaufel über braten wollen.

Definitiv bin ich derselben Meinung, dass die Nazis und deren Sympathisanten sich darüber beklagen, dass der Staat schwach und die Regierung sich uneins ist. Was sie meiner Meinung nach sicherlich beeindrucken und ihnen den Wind aus den Segeln nehmen würde, wäre ein Staat, der nicht von Lobbyismus aka Quasi-Korruption durchzogen ist und sich für den Bürger, statt fast ausschließlich für die großen Wirtschaftsunternehmen stark macht.

Meines Erachtens würde eine Politik "mit und für den Bürger" die stinkende braune Seuche austrocknen, wenn man wieder das Gefühl bekommt, dass wichtige Entscheidungen und deren Umsetzung mit Einbezugnahme von Fachleuten gemacht werden.

Schaut man sich z.B. nur das aktuelle Thema Klimaschutz an. Wie lange reden wir darüber? Und was ist in der Zwischenzeit passiert? Die Politik redet weiter. Wenn ich die Fachleute richtig verstehe, sollten wir „gestern“ schon mit dem Handeln angefangen haben. Wo sind die Macher in der Politik? Hochbezhalte Quatschköppe haben wir da schon genug rumsitzen.

Andere Themen, die seit Jahrzehnten nicht angegangen oder verschlimmert werden: Steuern, Gesundheit, Rente, Sinnhaftigkeit von Subventionen für große Konzerne (Nestle, BMW, usw)....

Der reflektierte Bürger ist einfach nur noch frustriert, während der Doofkopp zu den Nazis rennt und tatsächlich so dämlich ist zu glauben, die würden Politik für ihn oder sie machen.

Sobald die Nazis an die Macht kommen würden, verhielten die sich noch schlimmer und fingen vermutlich auch wieder damit an, Menschen hinzurichten und zu ermorden. Das schließe ich aus den Berichten, die in letzter Zeit über diese Nazinetzwerke veröffentlicht wurden. Und wer es in Kauf nimmt, dass Menschen von einem Staat ermordet werden, der sollte sich darüber im klaren sein, dass er sich damit auch selbst meint.

Und wenn er auch ein glühender Nazi sein sollte. Missverständnisse und Fehler passieren immer wieder. Daher kann auch ein Nazi von den Nazis hingerichtet und ermordet werden, obwohl er voll auf Linie gebracht worden war.

@hoergen @ennolenze schrieb "Der reflektierte Bürger ist einfach nur noch frustriert, während der Doofkopp zu den Nazis rennt "

Ja, bloede, nicht ? Hat der #Zoni auch nicht gelernt:

#Demokratie lebt vom MITMACHEN, EINBRINGEN!

Geh' in die naechste Partei Deiner besten Uebereinstimmung und mach #WILLENSBILDUNG!

Dann guggst Du #Willensbildung und #Demokratie in Deiner Wikipedia nach.

Wir haben ein #Bildungsproblem.

Mehr politische Bildung!

@0xD @ennolenze Deinen "Ostdeutschen Rassismus" kannste echt stecken lassen!

@ennolenze Danke für's erinnern, gleich bestellt bei der örtlichen Buchhandlung meines Vertrauens. Das hattest du schon mal vor längerer Zeit auf drüben auf der birdpage erwähnt?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!