"Wie Browsererweiterungen ihre Nutzer ausspionieren"

Im Grunde genommen ist das nichts Neues. Das erinnert an den Datenskandal "Nackt im Netz" aus dem Jahr 2016 - da war es das Add-on Web of Trust. Es wird Zeit, dass die Browserhersteller endlich reagieren und dubiose Add-ons frühzeitig entfernen, bevor ein Flächenschaden eintritt.

m.spiegel.de/netzwelt/web/chro

Follow

@kuketzblog Und trotzdem lese ich solche Dinge immer wieder mit hängender Kinnlade.......!

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!