Follow

Hab mal wieder gebastelt, nachdem Hilferufe von Schulleitungen kamen, dass sie immer noch keine Ahnung haben, wovon wir da die ganze Zeit sprechen... Deswegen gibt es jetzt die Seite "Schul-IT für Einsteiger" mit ganz einfachen Erklärungen und einer Übersicht der Dinge, um die man sich grob kümmern muss. Fehlt noch was?

meinedaten-meinerechte.de/echt

@ingaklas
Schön zusammengefasst. Zu Threema, kan es sein, das die Schulen ThreemaWork bezahlt bekommen?
Der dazugehörige Client ist kostenlos.
Das ist sicher erstmal besser als amerikanische Dienste, aber zu bevorzugen wäre auch hier ein schulinterner XMPP-Server.

@2342 @ingaklas Ja, das Land BW hat schon im Mai Threema Work Volumenlizenzen für alle Schulen ausgerollt. Scheint aber nie aktiv kommuniziert worden zu sein.

@2342 Ja, genau, die ist es. Hab bisher nur eine Schule gefunden, die es für die Lehrkräfte ausgerollt hat. Es arbeitet allerdings keiner damit, deswegen wurde bisher auch nicht an die Klassen kommuniziert. Auf der Seite hier steht was von 3,99 "zum Schutz der Daten der Kinder"...

baden-wuerttemberg.de/de/servi

@ingaklas
"Eine Vereinbarung zwischen Lehrkraft und Schülern sowie das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt kann Threema auch ein sehr gutes Hilfsmittel für den Unterricht ....Kosten von 3,99 Euro sind als Investition in den Schutz der Daten der Kinder zu sehen."

Da sehe ich gleich zwei Probleme. Wenn sie ThreemaWork pro Schule/Klasse eingerichtet haben, haben sie keine Ahnung, der WorkClient ist kostenlos.
Das Abwälzen der Verantwortlichkeit auf Lehrer und Eltern ist ein absolutes NoGo!

@2342
Ich sehe noch ein drittes Problem: "Schutz der Daten" ist hier relativ. Statt Facebook hat hakt ein anderer Anbieter die Daten.
@ingaklas

@ingaklas Sieht gut aus! 👌 Bei WLAN würde ich vielleicht gleich schon die Erkenntnis von der Fobi-Seite reinpacken. 1 Access Point pro Klassenzimmer ist unumgänglich. Das zeigen auch mehrere Jahre Erfahrung bei uns. Und die Geräte müssen was können. Consumer-Plastikboxen sind da keine Lösung. Denen geht ab 15 Usern meistens schon die Puste aus. Professionelle Ausleuchtung ist auch Pflicht.

@datensalat Ich habs jetzt einfach auf die übergeordnete Seite verlinkt, dann kann man sich durch alle WLAN-Unterpunkte durchklicken.

@ingaklas Der Hinweis das threema closed source ist und man deshalb besser matrix/element nutzen sollte fehlt mir noch. 🤔 😉

@ingaklas
ja, vorsicht! "app quellcode". das machen grade viele hersteller damit sie open source draufschreiben koennen ist aber fuer digitale souveraenitaet nur die halbe miete.

@zem D.h. die legen nur den Source Code der App offen, nicht aber was sie serverseitig mit den Daten tun?

@ingaklas
Selbst wenn auch die Serversoftware Open Source ist, weil man nie, ob auf dem Server nicht was anderes läuft - z.B. mit zusätzlichen Funktionen.
Und auch beim Client ist sehr schwer, sicherzustellen, dass des Programm im App-Store aus genau diesem Code gebaut wurde - ohne Änderungen/Erweiterungen. (Ausser die App könnt aus z.B. F-droid, bei denen man darauf vertrauen kann.)
@zem

@ingaklas
Bei #Threema ist man der Willkür des Herstellers und dessen zukünftigen Konditionen ausgesetzt. Daher würde ich das nur eingeschränkt empfehlen im Sinne "es ist nicht Facebook". Besser ist natürlich eigene Infrastruktur. Oder man lässt sich was freies, z.B. nen Jabber-Server, hosten und zieht ggf. später um.

@CryptGoat @ingaklas

da schon einige Behörden erste Projekte mit Matrix bekommen haben, würde ich als Messenger eher dieses Protokoll empfehlen, von XMPP in Behörden habe ich bis jetzt noch nichts gehört.

Falls Du da ein paar Tipps dazu brauchst, hilft dir bestimmt @nipos weiter, der betreibt einige Server.

Ich habe für die Famiele einen Server auf einem Raspberry laufen, das funktioniert auch ziemlich gut.

@favstarmafia @CryptGoat @ingaklas Naja,bei einer Schule sind das dann schon deutlich hoehere Anforderungen,als fuer die Familie.Wir sprechen hier von ungefaehr 1000 Nutzern,vielleicht sogar mehr.Also da reicht ein Raspberry nicht mehr.Da muesste die Schule entweder ein leistungsfaehiges Server Rack kaufen oder einen dedicated Server dafuer mieten.Toll waers aber schon,wenn sowas gemacht werden wuerde.

@nipos @favstarmafia @CryptGoat @zem Die Seite ist eine Einsteiger-Anleitung. Ziel war es, Tools zusammenzustellen, die eine Lehrkraft mit wenig Aufwand und Knowhow nutzen kann. Einen Chatserver aufzusetzen dürfte für die wenigsten leistbar sein, insofern finde ich Threema immer noch eine wesentlich bessere Variante als Whatsapp. Ich stelle eher in Frage, ob es einen Chat außerhalb des LMS an Schulen überhaupt braucht.

@ingaklas

ich denke eigentlich auch, dass es am sinnvollsten ist, wenn der Chat in die Infrastruktur der Lernplattform integriert ist. Wenn er dann noch ein offenes Protokoll unterstützt, das föderieren kann, dann wäre das natürlich schon sehr praktisch, aber vermutlich nicht zwingend notwendig.

@nipos @CryptGoat @zem

@favstarmafia @zem @CryptGoat @ingaklas Das sehe ich komplett anders.Ein Klassenchat hat ueberhaupt nichts mit lernen zu tun.Wenn man sowas von Whatsapp weg verschieben will,dann muss der neue Chat auch unabhaengig sein und nicht den Eindruck machen,als sei er nur fuer schulische Themen gedacht.Mit Threema koennte ich schon leben.Aber irgendeinen Chat in Moodle oder was aehnliches einzubauen halte ich fuer keine gute Idee,weil ich nicht glaube,dass die Schueler das akzeptieren wuerden.Die wuerden dann halt weiterhin einen eigenen Chat ueber Whatsapp machen.

@ingaklas
Threema sollte einfach deswegen geboostet werden, um WhatsApp etwas entgegen zu setzen.
Die Leute werden WA nicht abschalten ohne jede Alternative
@nipos @favstarmafia @CryptGoat @zem

@ingaklas
Leider sehen etlicher Lehrkräfte in Whatsapp eine Klasse Tool und merken gar nicht was sie da eigentlich machen.

Ich würde mir als erstes eine Datenschutz Weiterbildung für alle Lehrkräfte wünschen. Damit die erst mal ein Problembewusstsein entwickeln.

@nipos @favstarmafia @CryptGoat @zem

@crossgolf_rebel Immer noch??? Ich dachte zumindest das hätten wir mittlerweile vom Tisch. 😮

@ingaklas wo enkst du hin, eine Lehrkraft ist im allgemeinen Bildungsresistent...

Leider nien, so lange man das für Lehrkräfte nicht unter Strafe stellt und auch verurteilt, werden es die Kräfte an meiner Schule weiter verwenden - egal welche Rechte da verletzt werden oder welcher Art Daten Facebook noch abgreift

@ingaklas @nipos @favstarmafia @CryptGoat

"Einen Chatserver aufzusetzen dürfte für die wenigsten leistbar sein" ist genau so kontraproduktiv wie "Ich hab ja nix zu verbergen!"

Es ist fuer digitale Souveraenitaet weder notwendig selber einen eigenen Server aufzusetzen oder zu betreiben noch selber den Quellcode der Programme zu Lesen und oder veraendern. Es geht darum Software so auszuwaehlen das viele Menschen in der Gesellschaft diese Aufgabe unabhaengig voneinander wahrnehmen koennen!

@zem @CryptGoat @favstarmafia @ingaklas Wenn man sowas im grossen Stil fuer die Schule betreiben will,dann ist es eben doch noetig,einen eigenen Chatserver zu betreiben und nicht einfach einen oeffentlichen von irgendeiner Privatperson zu nutzen.Schon alleine rechtlich wegen dem Auftragsdatenverarbeitungsvertrag,den Privatpersonen wohl kaum anbieten,aber natuerlich auch wegen der Unabhaengigkeit.Die Schule sollte sowas nicht aus der Hand geben.

@nipos

die DSGVO ist da wirklich ein Problem, insbesondere das Thema Föderation ist eigentlich bei so was gar nicht geklärt.

Deshalb ist es vermutlich sogar zwingend notwendig, dass eine Schule einen eigenen Chatserver betreibt und alle Kommunikation mit den Schülern und den Eltern dann auch nur über diesen einen Server gehen darf.

@zem @CryptGoat @ingaklas

@favstarmafia @nipos @zem @CryptGoat

Wir sind gerade dabei eine Arbeitsgruppe zu organisieren für den Austausch zu diesen Fragen. Ich werde das hier reinstellen, wenn wir soweit sind, dann könnt ihr euch dazu direkt mit den Lehrkräften austauschen. Die sind dankbar über jede Unterstützung.

@ingaklas
Endlich mal jemand, der sich der Problematik aus der Sicht der BETROFFENEN annimmt. Kucketz und Hoergen waren sich ja zu fein dafür! Vielen Dank!!

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!