Dass Leute vom Congress abgeschreckt werden, für die eine Antifa-Fahne eine vergleichbare Qualität von Extremismus oder gar Menschenverachtung transportiert, wie eine Forderung nach Todestrafe für Migranten, ist ein Feature, kein Bug. Congress ist reale Utopie, weiter so!

@itmerc

nrghm ...

Ja es ist nötig sich deutlich gegen Rechts zu positionieren und eine Antifa-Fahne ist da sicher effektiv.

ABER:
All creatures are welcome, stay excellent to each other: solange sich eine Kreatur benimmt, ist es schwer diese am Eingang wegen Gesinnung zu filtern.
Außerdem ist Nazis hassen auch ein Antipattern, weil Opferrolle.

Der Congress lehrt problemorienterites und logisches Denken sowie die Vorzüge von Diversität. Und ich behaupte das ist das beste Mittel gegen Rechts.

@itmerc Aber ich tappe natürlich voll in das Paradoxon von tolerant gegenüber intoleranten und ich weiß, dass man die Diversität schützen muss vor bestimmten Menschen, um das, was den Kongress toll macht zu bewahren.
Es gibt auf diese Problematik keine einfachen Antworten und Nazis raus rufen ist zwar zweifellos berechtigter als "Ausländer raus" rufen, aber leider genauso wenig konstruktiv.
Vielleicht muss Chaos einfach mehr Schule machen, damit Menschen garnicht erst in rechte Ecken geraten.

Follow

@betalars Wenn ich als Schwuler in einen entsprechenden Club gehe, ist das ein sicherer Raum, in dem ich mich - im Gegensatz zum Alltag - erstmal entspannen kann, weil ich mich nicht dauernd rechtfertigen oder nicht über die Schulter schauen muss, ob da jemand eine Gefahr darstellt.
Nen Stand irgendeiner homophoben Sekte brauche ich da nicht um mit denen zu diskutieren, davon gibt es draußen genug :)

Ähnlich sehe ich den Congress, erweitert auf Nerds, Frauen, Autis, Blinde, gblft+, $UndDich

@betalars das -Bashing finde ich auch mindestens völlig unangemessen, auch wenn er mir oft tierisch aus verschiedenen Gründen (ergebnisoffen mit Nazis sprechen) auf den Sack geht.
Aber ihn persönlich rauszupicken und auf dem Congress anonym anzugreifen, ist total daneben.

Für mehr nett sein zu Fefe, manchmal wie mit einem kleinen Kind. Aber nett.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!