Eine Handvoll Links zum Wochenbeginn

Da die Woche chaotisch zu werden droht, haue ich einfach mal schnell eine Handvoll aktuelle Links zu den Themen , , und der heraus, damit sie im Chaos nicht untergehen. blog.schockwellenreiter.de/201

Heute erschienen: Hello, I’m ELIZA

Heute ist unser Buch »Hello, I’m ELIZA. Fünfzig Jahre Gespräche mit Computern« erschienen. In einzelnen Kapiteln werden die Ursprünge des ersten Chatbots ELIZA, den Joseph Weizenbaum 1966 am AI-Lab des MIT entwickelte, noch einmal nachvollzogen, Weizenbaums Programmiersprache SLIP vorgestellt (das war und ist mein Anteil an dem Buch) und eine erste deutschsprachige Übersetzung seiner Publikation zu ELIZA präsentiert. blog.schockwellenreiter.de/201

Worknote: RubyFrontier und Mojave

Mit meinem neuen (alten) MacBook Pro und wollte , der Static Site Generator, mit dem ich dieses Blog Kritzelheft füttere, nur im Prinzip funktionieren. Irgendwie war mein altes Ruby-Script, mit dem ich die next- und prev-Links (die Pfeile unten und oben auf jeder Seite) zerbrochen – auf meinem Desktop mit MacOS X 10.10.5 funktionierte aber noch alles. blog.schockwellenreiter.de/201

Die unzufriedenen Frösche

Das Titelblatt dieses Kinderbuches ist doch eine schöne Illustration für meinen Beitrag über unzufriedene Frösche und Schildkröten und die Entstehung von . blog.schockwellenreiter.de/201

Schau Mama, ein Hundebild!

Es ist endlich wieder Freitag und meine vorletzte Arbeitswoche geht zu Ende. Und so soll Euch – denn Tradition ist Tradition – das Bild der kleinen Fellkugel darüber hinwegtrösten, daß es mindestens bis Montag keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Und auch in der nächsten Woche werden die Updates eher spärlicher fließen. blog.schockwellenreiter.de/201

Neues (altes) MacBook Pro eingeweiht

Ich hatte mir ein gebrauchtes MacBook Pro von Mitte 2012 für günstiges Geld zugelegt, das mein betagtes MacBook Pro von 2009, auf dem kein aktuelles MacOS X mehr lief, ablösen sollte. Und heute habe ich es konfiguriert und eingeweiht. Die erste angenehme Überraschung war die, das sich tatsächlich darauf ein macOS Mojave (10.14.2) installieren ließ. blog.schockwellenreiter.de/201

Apfel-Flickentag

Pünktlich zu Nikolaus spendiert Euch auch ein ganzes Paket an (Sicherheit-) Updates für , , und (letztere für Windows). Ho! Ho! Ho! blog.schockwellenreiter.de/201

Eine geführte Audio-Tour durch »Deutschlands Oxford«

Mein (noch) Brötchengeber, die Max-Planck-Gesellschaft (MPG), hat eine Dahlem-Tour-App herausgebracht, die eine zweistündige Audiotour zu den herausragendsten Teilen Berlin-Dahlems bietet. Es ist ein Rundgang entlang naturwissenschaftlicher Forschungsinstitute und eine Zeitreise durch »Deutschlands Oxford«, mittlerweile der Dahlem-Campus in Berlin. blog.schockwellenreiter.de/201

Kleine Linkschleuder: Statische Seiten, Netlify, Gatsby und mehr

Da ich immer noch nicht überzeugt bin, ob ich den Generator für statische Seiten wechseln soll (neben RubyFrontier, das ich zur Zeit nutze, stehen Pelican und auf der Liste der Möglichkeiten), sammle ich hier erst einmal einfach noch ein paar Links, die sich im weitesten Sinne mit statischen Seiten beschäftigen. blog.schockwellenreiter.de/201

Linkschleuder am Sonntag: Statische Seiten und die Zukunft des Webs

Mir ist am Wochenende in meinen Feedreader gespült worden und das war Anlaß für mich, einmal all die Links zu statischen Seiten und zur Zukunft des Webs und des Publizierens in den letzten Monaten angesammelt haben, in einer Riesenlinkschleuder herauszuhauen. Doch fangen wir mit VuePress an: blog.schockwellenreiter.de/201

Farbpaletten: Traditionelle japanische Farben

Da ich ja bekanntlich nie genug sammeln kann, hier eine Site mit 465 Paletten traditioneller japanischer Farben, gefunden in diesem Beitrag: Plotting traditional Colours of Japan. blog.schockwellenreiter.de/201

Schau Mama, ein Hundebild!

Denn es ist Freitag, die Woche geht zu Ende und ich brauche Ruhe. Daher soll Euch das gewohnte Photo der kleinen Fellkugel darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn es gibt Prioritäten, die wichtiger sind, zum Beispiel das Bespaßen des kleinen Shelties, lesen und schreiben und vielleicht auch programmieren. blog.schockwellenreiter.de/201

Starbucks zensuriert

Die WLAN-Netzwerke in -Filialen sollen 2019 mit Content-Blockiersystemen ausgestattet werden. Neben Pornographie sollen auch andere »extreme Inhalte« blockiert werden. Genaue Angaben darüber, was erlaubt ist und was nicht, hat das Unternehmen noch nicht gemacht. blog.schockwellenreiter.de/201

Texteditor SubEthaEdit nun Open Source

Der Texteditor ist – wie Tante Heise berichtet – nun und läßt sich kostenlos herunterladen und einsetzen. Zu den Kernfunktionen des Programms zählt die Möglichkeit, ein Dokument gemeinsam mit mehreren Nutzern in Echtzeit zu bearbeiten – die Freigabe ist sowohl im lokalen Netzwerk als auch über das Internet möglich. blog.schockwellenreiter.de/201

Fünf Python-Links und eine Buchempfehlung

Es ist mal wieder an der Zeit, eine Handvoll Links zu 🐍 herauszuhauen, dieses Mal zu Themen wie , , und zur : blog.schockwellenreiter.de/201

Worknote: Python-Tutorials bis zum Abwinken

Jedes Mal gegen Ende des Jahres nehme ich mir vor, mich endlich mit , der freien (MIT-Lizenz) -Klassenbibliothek für die plattformübergreifende Programmierung graphischer Benutzeroberflächen zu beschäftigen. Denn mit Kivy erstellte Apps (und Spiele!) können dann unter Android, iOS, Linux, MacOS X oder Windows laufen. blog.schockwellenreiter.de/201

Keiner kennt Shoes – oder?

Seit April dieses Jahres hatte ich nichts mehr von , dem kleinen, aber feinen, plattformübergreifenden (Window, macOS, Linux) GUI- und Graphik-Toolkit für gehört. Doch heute meldete sich das Teil mit einem Paukenschlag zurück: Denn nicht nur, daß die Version 3.3.7 beta zum Download freigegeben wurde, sondern an gleicher Stelle kann man sich auch schon die Version 3.3.8 beta herunterladen. blog.schockwellenreiter.de/201

P5-Tutorial 01: Vektoren mit P5 (Python)

() hat mich so inspiriert, daß ich angefangen habe, die Processing (Java) Beispielprogramme aus Daniel Shiffmans wunderbarem Buch »The Nature of Code« mit P5 nachzuprogrammieren. Dieses Tutorial ist das erste einer geplanten Reihe und soll gleichzeitig so etwas wie ein Streßtest sein, um die Leistungsfähigkeit und Fehlerfreiheit von P5 zu testen, schließlich ist die Software noch beta. blog.schockwellenreiter.de/201

Schau Mama, viele, viele bunte Hunde!

Denn es ist Freitag und wieder geht eine lange und arbeitsreiche Woche zu Ende. Daher soll Euch das Photo vom Sheltie-Gewusel, aufgenommen beim 25. Grunewald-Spaziergang der Sheltie-Freunde Berlin, darüber hinwegtrösten, daß es vermutlich die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. blog.schockwellenreiter.de/201

Worknote: Neues von der PVector (Python)-Klasse

In meiner Begeisterung über () habe ich angefangen, einige der Processing (Java)-Programme aus Daniel Shiffmans wunderbarem Buch »The Nature of Code« darin nachzuprogrammieren. Dazu benötigte ich auch wieder meinen Python-Nachbau von Processings PVector-Klasse, den ich dafür außerdem noch um die (Klassen-) Methode random2D() ergänzen mußte: blog.schockwellenreiter.de/201

Show more
Mastodon

Follow friends and discover new ones. Publish anything you want: links, pictures, text, video. This server is run by the main developers of the Mastodon project. Everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!