Follow

"Wir haben immer noch nicht verstanden, dass wir im einen grundsätzlichen brauchen. Die Groko hat beschlossen: Der Sprit wird etwas teurer, das Fliegen auch, die Bahn etwas billiger. Das ist noch nicht mal Symbolpolitik. Das ist nichts"
"Das hat uns geprägt, jetzt gilt es, eine moderne Gesellschaft ohne diese Autoabhängigkeit zu entwickeln: Verkehrspolitik ist kein Randthema mehr, sondern bedeutet Arbeiten im Maschinenraum der ."
klimareporter.de/deutschland/a

@lenzgr

Auch die Bahn wird ja nicht wirklich billiger. Im Nahverkehr steigen die Preise ja weiter. Und dort können die Fahrgäste nur schwierig auf alternative Transportmöglichkeiten umsteigen. Alles nur Show. Und unter dem Strich noch mehr Abgaben für die Bürger.

@lenzgr

Beziehst Du Deine Frage auf die Bürger ("wir") und die Bahn ("verbessern")?
Dann können wir ja nur indirekt etwas tun. 1. Zum einen Parteien wählen, die ein durchdachtes Konzept für den Schienenverkehr haben (der Bund ist ja Eigentümer der Bahn AG und die Regierenden können somit Einfluss nehmen). 2. Den Fahrgastverband unterstützen. 3. Bahnhöfe und Bahnen selbst nicht unnötig verschmutzen (spart Kosten und verbessert Reisekomfort). 4. freundlich zu Mitreisenden sein...

@lenzgr sehe ich etwas anders. Verkehr ist nur Mittel zum Zweck. Dagegen die Geldbeschaffung sollte in dem Fokus rücken. Vielleicht wäre weniger Wirtschaft und alternative Lebensweise besser?

@lenzgr

#ggswaz

Es erscheint mir schwer vorstellbar, daß dieser größte globale #Strukturwandel aller Zeiten ohne Gegenwehr der dadurch geschaffenen Verlierer über die Bühne gehen wird.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!