Follow

Wenn ihr Freunde habt, die überzeugt werden könnten zu Mastodon zu wechseln, guckt mal, ob dieser Blogpost das schaffen würde. Wenn ja, gerne teilen!

Warum wir Twitter verlassen und eine bessere Alternative nutzen sollten
uarrr.org/2018/08/17/warum-wir

@marcel Gut geschrieben, aber eins hat mich dann doch gestört:

@marcel guter Post! Werde das den mal weiterempfehlen.

@marcel Guter Post, aber ich würde empfehlen im Abschnitt über Mastodon zu erwähnen dass das nur eine Server-Instanz-Software ist und nicht "das Protokoll" (ja, gerne in nicht-technisch). Klar ist das bissl verwirrend mit Pleroma, GNUSocial, StatusNet etc, aber wär halt richtiger.
Man hat ja auch nicht den Leuten gesagt, sie sollen sich einen TweetBot-Account zulegen, sondern Twitter. Ich hör heut noch "im mIRC"...

@wink Ich bin fest davon überzeugt, dass "technisch korrekt" keine große Rolle spielt, wenn man Leuten Dinge nahebringen will, die viel gröber als diese feinen Unterscheidungen sind.

@marcel Seh ich grundsätzlich auch so, aber in dem Fall macht es das ja nicht komplizierter - es geht ja nur um die Verallgemeinerung. Man sagt ja auch E-Mail und nicht Outlook (Also ja, sehr technikfremde Leute tun das schon, die lesen aber auch keien Blogposts). Genau das passiert aber gerade. Ich denke man könnte es sicher in einem Nebensatz so ausdrücken dass der interessierte Leser es bemerkt, aber es kein grosses Ding ist.

@wink Wie ich schrieb: Mehr Leute sollten das Gleiche in anderen Worten sagen. Schreib auch einen Post und mach es besser als ich. :)

Sobald Umzüge ohne Follower-Verlust möglich sind, baue ich mir eine eigene Instanz auf meinem Server, die nur ich benutzen werde. Domain ist bereits gesichert:

toot.town

🐘🏙

@marcel Du kannst doch deine Follower bitten dich unterm neuen Profil zu folgen? Eine Liste der Accounts, denen du selbst folgst, kannst du bereits jetzt exportieren 😄

@blub Ist das... ernst gemeint? Also... denkst du, dass dann alle mitkommen? Häh.

@marcel Klar, warum nicht? Wenn es Leute interessiert, wollen sie IMHO schon dabei bleiben.

@blub Product Design 1x1: Jede Hürde erzeugt Friction erzeugt Leute, die zurück bleiben. Prozesse mit weniger Friction erzeugen bessere Conversion. Ist nicht so simpel, wie du tust.

@marcel
Also im Prinzip würdest du gerne das was mit dem dessen Protokoll bietet mit in Kombination bringen? 🤔

Eventuell wird das Zot Protokoll noch implementiert in Mastodon, sofern dem das gefällt und/oder ausreichend danach wurde. 😏

@marcel
Die ganzen sind eine gute wie auch sinnvolle Möglichkeit bezüglich für später. Ich verwende jene lediglich des Textes anstatt wie einst auf unterhalb dessen. 😏

Gut vergleichbar mit jener Art von beim , obgleich dort jene sogar des Textes geführt werden. 😉

Kommt da noch eine auf die vorherige oder nicht? 🤔😅

@BranTarik Weder verstehe ich wovon du redest noch ist es eine angenehme Leseerfahrung zu versuchen zu verstehen wovon du redest, eine Antwort bleibt also ausstehend.

@marcel ist das bezogen auf die Erste oder Zweite meiner Fragen?

@marcel Toll geschrieben. Im Grunde könnte Mastodon doch auch diese kleineren Slack-Communitys ersetzen. Jede Community hat seine eigene Instanz mit eigenen Regeln. Anstelle von Channels müssten dann die Timelines oder gewisse Hashtags herhalten.

Thoughts?

@stefanzweifel Mir egal, brauche ich nicht. Wenn man das hier einer größeren Menge verkaufen will, muss man es ihnen als eine Sache verkaufen, die verständlich ist, nicht als Werkzeug um 400 Usecases zu erfüllen.

@marcel Klar. Mastodon sollte auch nicht mit 300 unnötigen Features zugemüllt werden.

Ging mir nur so durch den Kopf, da viele Communitys sich über den Free Plan von Slack nerven.

@marcel na ja dafür brauchen wir dann am Ende ne kritische Masse

@marcel na ja schließe mich dem an man wird nur sehen ob es klappt ich hoffe schon

@aldavoodi Zwischen Hoffnung und dem Eintreten des gewünschten Ziels liegen Posts wie meiner. Nur hoffen hilft niemandem.

@marcel jopp ich versuch gerade für dieses Netzwerk hier ne passende App fürs Smartphone zu finden

@marcel sind - getreu deinem Namensschema - Leute auf chaos.social dann chaoten?

@muellerlukas @marcel nein, wollte nur sicher gehen, dass ich das richtig verstanden habe :D

@marcel toller Artikel mit sehr guten Erklärungen! Danke dafür.

@marcel Guter Artikel, gefällt mir. Wenn schon das Beispiel E-Mail genutzt wird, so wäre eine Erweiterung des Artikels wünschenswert, der das gesamte Fediverse beleuchtet. So bewirkt man letzen Endes wirklich, dass Mastodon wie eine Marke dasteht.
Beispiele: https://fediverse.party/

@marcel wobei ich folgende Kritik an Mastodon durchaus berechtigt finde. Das es u.a. keine zentrale Registratur der Nicks gibt stört mich auch. twitter.com/adrienneleigh/stat

@marcel Sagen wir es mal so: beide Netzwerke haben ihre Vor- und Nachteile und dies sollte man wissen. Vielleicht werden einige dieser Kritikpunkte auch noch behoben, was zu wünschen wäre.

@DerBruesseler Was ist der Vorteil einer Firma in die Hände zu spielen, die aktiv Nazis und Sexisten unterstützt?

@marcel Aktiv? Lustig, das Twitter von Trump angegriffen wird, weil es angeblich genau diese Gruppe von Menschen diskriminiert. Und bei Mastodon hindert niemand diese Gruppe daran eine eigene Instanz aufzusetzen und uns hier zu terrorisieren (siehe Kritik).

@DerBruesseler Jede Instanz kann jede andere Instanz blockieren. Informiert sein hilft.

@marcel Ich hab das auf Twitter verbreitet und @marcel zugeschrieben. Der ist aber wohl auf Twitter ein ganz anderer Marcel als du hier, ne?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Follow friends and discover new ones. Publish anything you want: links, pictures, text, video. This server is run by the main developers of the Mastodon project. Everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!