@muesli err what? Ich hab jetzt einen Link auf Postillon erwartet

@muesli
CDU kämpft gegen Geldwäsche. LOL

😎👍😀

@muesli Ich dachte erst das wäre ein vorgezogener Aprilscherz. Ich kann es irgendwie immer noch nicht glauben. Wie kann es sein, dass das vollkommen unter dem Radar beschlossen wurde?

@muesli awkward wenn postbote denkt illegales wäre drin aber dabei ist es nur was peinliches und nun müssen empfänger und der postbote mit dem wissen leben

@muesli alternativ
bekomme stress für dieses motherboard
oder für die softair die man sich normal bestellen kann oder?

@muesli Ich bewerbe ich dann als Lieferdienstfahrer für's Villenviertel. Da sind ja alle Pakete Geldwäsche-verdächtig.

@muesli Postgeheimnis gibt es schließlich in Deutschland nicht wirklich, da der Paragraph in 3 Teile gegliedert ist. Mich wundert da vieles nicht mehr, aus eigener Erfahrung. Bei Briefen ist es ähnlich. Wo ich bei DHL gearbeitet hatte, bekam Briefe geöffnet vom Personalchef, obwohl sie Vertraulich von der Krankenkasse kamen

@muesli
WTF! Mal so eben eines der größten Tabus angegriffen: das Postgeheimnis ausgehebelt..

Das sind die gleichen Leute die meinen es ist ok die Gedanken der Bürger in ihren intimen Messengernachrichten zu bespitzelt. Da ist der Schritt zum Paket natürlich nicht mehr weit.

Hab jetzt auch Angst vor einer Praxis bei der Postboten eigenständig im Stiegenhaus Bombenbriefe öffnen und sich in Gefahr begeben oder eine Strafe riskieren.

@muesli "Wenn wir es mit diesem Gesetz schaffen, auch nur ein Paket abzufangen, bevor es beim Empfänger ankommt, dann hat sich der Aufwand schon gelohnt!" Ah ja. Wäre uns dieses Argument doch nur schon bei der Debatte um's Tempolimit eingefallen! Das hätte die C*U bestimmt sofort eingesehen.

@muesli der Postbote hat ja ein modernes Mobiltelefon mit Darknet-Anbindung, er muss schließlich auch überleben. 🤯

@muesli

Hatte hier gerade eben schon mal jemand gepostet.

Ich vermute, es ist keine aktuelle Meldung und die Seriosität der Quelle (Link) bezweifele ich auch.

Begründung:

Was mich an der Quelle irritiert:
Wenn man danach sucht, gibt es nur Links zur Quelle Business Insider selbst, keine Verweise etc.

Im WIki nicht vorhanden, nur eine fast gleich geschriebene Firma aus GB.

Recherchiert man z. B. nach DHL Pakete öffnen, kommen nur Meldungen aus 2019.

@Urmeline @muesli https://twitter.com/DaniLudwigMdB/status/1360228398963032066?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet das hier dürfte der kontext sein. in der drucksache findet sich nichts genaues, da müsste man tiefer einsteigen: http://dipbt.bundestag.de/dip21/brd/2020/0620-20.pdf eine verpflichtung zur meldung nach gwg für postdienstleister hab ich beim überfliegen aber nicht entdeckt

@muesli ist mMn ne Falschmeldung. Nur unzustellbare Sendungen sollen geöffnet werden dürfen und wenn "zufällig" illegaler Inhalt auftaucht darf Polizei eingeschaltet werden

@muesli

Hat da mal jemand nachgelesen?

Drucksache 19/20347 - Gesetzentwurf: Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Strafverfolgung hinsichtlich des Handels mit inkriminierten Gütern unter Nutzung von Postdienstleistern

dip21.bundestag.de/dip21/btd/1

Diese wurde im wesentlichen Punkt unverändert angenommen. Es geht um folgende Sendungen nach § 39 (4) Nummer 2 und 3 Postgesetz.

[1/2]

@muesli

Dort ist geregelt, der Inhalt welcher Sendungen schon immer trotz Postgeheimnis zur Kenntnis genommen werden darf:

"(4) Die Verbote des Absatzes 3 gelten nicht, soweit die dort bezeichneten Handlungen erforderlich sind, um
[...]
2.
den Inhalt beschädigter Postsendungen zu sichern,
3.
den auf anderem Weg nicht feststellbaren Empfänger oder Absender einer unanbringlichen Postsendung zu ermitteln,"

Wer Illegales findet (nach altem Gesetz), muss es jetzt anzeigen (neu).

[2/2]

@muesli

Steht das da wirklich? Ich habe das so nicht gefunden.

"Der Postbote darf jetzt einfach eure Pakete öffnen — wenn er darin Drogen oder Waffen vermutet"

@chrichri

Das stand wortwörtlich so da. Haben sie offensichtlich inzwischen geändert.

@muesli

Ich weiss und ich habe auch noch die alte Version gelesen und hatte überlegt, ob man da irgendwie aktiv werden müsste.

Leider fehlten im Artikel alle Verweise auf Quellen. Also habe ich selbst gesucht und nachgelesen.

Jetzt unter dem Artikel: "Anmerkung: In einer früheren Version dieses Textes wurden die Gesetzesänderung nicht korrekt wiedergegeben. Der Artikel wurde nun aktualisiert und verbessert."

Unterirdisch schlechte Leistung vom Autor. #Medienkompetenzübung?

@muesli

Der Vollständigkeit halber - ich habe gerade gesehen, dass ich den Originalartikel noch im Browser offen hatte. Hier die Bildschirmfotos.

@muesli damn was? Ich hoffe dass das bei uns in Österreich noch anders ist.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!