Follow

Anfrage:

Das Kompetenzzentrum Software des "Informationstechnikzentrum Bund"? Es existiert nicht.

Zwar wurde es 2017 eingerichtet, um Behörden in Bezug auf OpenSource zu beraten - aber eine solche Beratung ist schlicht nie passiert, selbst entwickelt haben sie auch nichts.

Fragt man dann offiziell an was sie dort so tun, stellt sich heraus:

"Jahresberichte oder sonstige interne Berichte des Kompetenzzentrums werden nicht geführt."

🥳

@muesli
Aktivität simulieren und dann fragt hoffentlich keiner mehr nach...

@muesli 🤨 Öhm...

Sollen die mal ein paar Leute aus dem Fediverse für 1-2 Tage anwerben, dann wäre alles Ruckzuck auf FOSS umgestellt. So schnell könnten die nicht mal "Lizenzkosten" sagen wie wir den Laden auf den Kopf stellen würden.

Aber mal ernsthaft: Was für eine Verschwendung von Potential.

@muesli
Hmm, und nun? Gibt es hier Menschen, die von Amts wegen die Dienste nutzen wollen könnten, damit es eine Aufgabe bekommt?

@muesli Wieviele Mitarbeiter kompetenzen denn da so rum, kam das bei der Anfrage auch raus?

@lilo

Im Kompetenzzentrum selbst nicht, aber im ITZBund gibt es ca. 3.400 Bedienstete bei einem Haushaltsvolumen von 894,26 Mio. Euro.

@muesli was lol.. mich wundert echt langsam nichts mehr. Ist bekannt wie viele Personen da eigentlich beschäftigt sind? Hilfe, wir sind so verloren und das fängt auf städtischer Verwaltungsebenen schon an ;(

@muesli Früher war eine Handelsniederlassung eine gute Tarnung, heutzutage wäre ein FOSS-Thinktank eine super Tarnung für eine BND-Abteilung, was meint ihr?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!