In einer Resolution wird gefordert, die Stadt zur Pflege der Gräber der Zwangsarbeitenden auf dem Waldfriedhof zu verpflichten, die Grabanlage mit Grabschmuck und Pflanzen würdiger zu gestalten und die Gräber als Gedenkort aufzuwerten. main-spitze.de/lokales/kreis-g

In keeping with the weather, we are going to the park at today. At the southern end was the pub Schweizer Häuschen, which was rented by Siemens & Halske as a forced labour camp. Today, nothing reminds of the place, the lawn belongs to the park.

Passend zum Wetter geht es heute in den Park am . Am südlichen Ende befand sich das Lokal Schweizer Häuschen, das von Siemens & Halske als angemietet wurde. Heute erinnert nichts mehr an den Ort, die Grünfläche gehört zum Park.

PunK-Verein erinnert an 8. Mai am Gedenkstein für die sowjetischen Kriegsgefangenen in Sulzbach-Rosenberg der Befreiung und kritisiert den Umgang mit der fortgesetzten Ehrung von NS-Akteuren im Ort scharf. onetz.de/oberpfalz/sulzbach-ro

RT @GedenkstaetteO@twitter.com

: Wer waren die Frauen, die im KZ Osthofen inhaftiert waren und wie nahmen Frauen das Lager wahr?
→ Unsere neue Führung „Das KZ Osthofen aus weiblicher Perspektive” ist jetzt online! Schaut vorbei unter: vimeo.com/546957459

🐦🔗: twitter.com/GedenkstaetteO/sta

RT @sebastain_hell@twitter.com

In bei gab es während des ein Aussenlager des KZ Hinzert, in dem 800-1000 arbeitsfähige Gefangen eingesperrt waren. Nun soll eine Infotafel, sowie ein Broschüre über das Lager informieren.

hanauer.de/region/erlensee/erl

🐦🔗: twitter.com/sebastain_hell/sta

„Jedes Bild ist ein Mahnmal“ über das Erinnern im Landkreis initiiert von Giulio Salvati.
-
"Every picture is a memorial" about remembering in the district of Erding.

merkur.de/lokales/erding/erdin

“Sichtbar wurde der Krieg in ferner durch mehr als 14.000 Zwangsarbeiter, die für etwa 320 Arbeitgeber, auch für die Stadtverwaltung arbeiten mussten.” - so OB Thomas Nitzsche.

tlz.de/regionen/jena/jena-ende

Am vergangenen Sonnabend war die Eröffnung unserer Ausstellung ". Archäologie der NS-Zwangslager" im Archäologischen Landesmuseum . Den Vortrag der Kurator:innen gibt es jetzt online.

youtu.be/npgxm2lgfwM

13/ Wir erinnern gern noch einmal an die vergangene Woche erschienene MEMO-Studie der @evzfoundation@twitter.com in der deutlich wird, dass mehr als 80 % verneinen, dass ihre Vorfahren :innen in ihren Unternehmen, Haushalten oder Höfen arbeiten ließen.

stiftung-evz.de/handlungsfelde

Show thread

12/ In der Tat gibt es noch viele deutsche Firmen, bei denen es viel oder überhaupt etwas in Sachen NS-Aufarbeitung zu tun gibt. Reetsma allerdings gehört nicht dazu.

Show thread

11/ Was wir uns von der Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH wünschen würden, wäre eine deutlichere Sichtbarkeit der NS-Geschichte auf der Website. Der übliche Satz "Es waren schwere Zeiten in der Firmengeschichte." ist zu kurz gefasst. reemtsma.com/das-unternehmen/d

Show thread

10/ Das von Jan Philipp Reemtsma 1984 gegründete Institut beauftragte übrigens die von Hannes Heer initiierte bekannte wie bekämpfte "Wehrmachtsausstellung" und widmet sich u. a. der wissenschaftlichen NS-Aufarbeitung. his-online.de/

Show thread

9/ Das Familienarchiv, das für die o. g. Studie genutzt werden konnte, ist für Historikerinnen und Historiker im @his_hamburg@twitter.com für die Forschung einsehbar.

Show thread

8/ Die Erb:innen von Alwin F. Reemtsma haben sich dieser Initiative angeschlossen.

Show thread

7/ Jan Philipp Reemtsma hat zudem überlebende Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, die für das Unternehmen auf der Krim arbeiten mussten und keine Zahlungen aus Deutschland erhielten, da sie nicht den o. g. Kriterien entsprachen, privat Entschädigung gezahlt.

Show thread

Erik Lindner selbst publizierte vier Jahre zuvor eine Firmenhistorie unter dem Titel „Die Reemtsmas - Geschichte einer deutschen Unternehmerfamilie“ @HoCaHamburg@twitter.com, Hamburg 2007
ISBN 9783455095630

Show thread

6/ So Erik Lindner im Vorwort zur Studie. (Jan-Peter Abraham, Karl Heinz Roth: Reemtsma auf der Krim. Tabakproduktion und Zwangsarbeit unter der deutschen Besatzungsherrschaft 1941–1944
ISBN: 978-3-89401-745-3 erschienen in der @EditionNautilus@twitter.com

Show thread

5/ „Diese Quellen gestatten Einblicke in den Familienkreis und Charakterisierungen in einer zum Teil überraschenden Tiefe. Es gehört Courage dazu, dies einem breiten Publikum zu offenbaren. Jan Philipp Reemtsma hat sich davor nicht gescheut. Dafür ist besonders zu danken.“

Show thread
Show older
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!