Raids in hackerspaces 

Wenn's dann endlich die eigene Community betrifft, sind einige plötzlich ganz schön schockiert, wie #keinfreundkeinhelfer auf Rechte scheißen können, wenn se Bock drauf haben. "Rechtsstaat" nur für die, die ihn durchsetzen können - das ist für andere Communities lange Realität.
Logische Konsequenz: Samstag nach D'dorf und künftig solidarisch auch mit anderen, deren Leben durch willkürliche Repression bedroht wird, sein. Gegen Polizeistaat geht's nur gemeinsam.

Follow

Raids in hackerspaces 

@homer77

Das ist für die Hackercommunity nichts Neues, auch wenn jüngere Mitglieder das jetzt wohl das erste Mal so mitkriegen.

Ich glaube nicht, dass ich da naiv bin, aber die plötzliche Eskalation ist dann doch um einiges schneller als erwartet.

Was mich hauptsächlich beunruhigt ist die Klassifizierung der Geschädigten als "Zeugen" im Zwiebelfreunde-Fall, da wird sich nichtmal mehr um den Anschein gekümmert…

Raids in hackerspaces 

@homer77

Bin gespannt, ob es so weitergeht… Haben ja quasi erst zwei Datenpunkte – auch wenn der nächste halt schon der eigene Space sein kann…

Raids in hackerspaces 

@homer77 BTW ist der CTDO Teil von Chaos-West (quasi ein Meta-Hackerspace dem auch die Warpzone angehört) und Chaos-West ist Bündnispartner bei der Großdemo am Samstag.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Raids in hackerspaces 

@phryk
Alles richtig. Ich sag auch nicht, dass die Hackerszene generell kein Bewusstsein in der Richtung hätte. Aber es gibt auch genug Leute, die Repression erst wahrnehmen, wenn sie selbst oder die eigenen Leute von Willkür betroffen sind. Um die geht's mir. Staatliche Repression war auch schon scheiße, als es PoC oder #g20-Aktivist*innen betraf.
Wie auch immer: Spätestens jetzt sollte allen klar sein, dass es ums Ganze geht ...

Raids in hackerspaces 

@homer77 Die Hackerszene ist da ehrlich gesagt die aufgeklärteste, die ich kenne.

Aber vielleicht ändert sich das gerade auch durch den Zustrom in die Szene…

Habe schon ein wenig den Eindruck, dass der Anteil an mainstreamigeren Menschen sich in den letzten Jahren erhöht hat. 🤔

Raids in hackerspaces 

@phryk
Das ist möglich, Politisierung findet halt oft erst durch eigene Erfahrungen statt. Allerdings fand ich z.B. in der Entwicklung der Piraten damals gut abzulesen, wie heterogen die Szene offensichtlich schon länger war. Da gab es ne Menge offensichtliche politische Konflikte, die das widerspiegelten.

Raids in hackerspaces 

@homer77 In der Datenschleuder vom CCC wurde es mal am besten gesagt:

"Wir Diskordier müssen auseinanderhalten."

Eine "vereinte" Szenepolitik wird es immer nur bei Netzthemen geben, eine zentralisierte Partei mit Komplettprogramm ist hier IMO einfach kein passendes Medium, auf dem sowas gedeihen kann.

Raids in hackerspaces 

@homer77

Ich frage mich manchmal, was passiert wäre, wenn die Piraten keine Partei gewesen wären, sondern direkte Aktion praktiziert hätten.

Vielleicht hätten unterschiedliche Ansätze dann einfach parallel angegangen werden können…

Raids in hackerspaces 

@phryk Naja, aber dann hätten sie die Funktion nicht erfüllt, die sie mit der Parteigründung erfüllen wollten. War ja auch nicht alles schlecht ^^ ... aber am Ende scheiterte es aus meiner Sicht vor allem an der Heterogenität in Bezug auf allg. polit. Haltungen. Stichwort: Antifas outen.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!