Follow

Hamburger Medien machen Schul-Pranger der AfD zum Erfolg

Linke Aufkleber an einer Hamburger Schule lassen die AfD von einem "linksextremistischen Netzwerk" reden. Das "Hamburger Abendblatt" macht eine große Geschichte daraus - und muss sich vorwerfen lassen, Interpretation und Wortwahl der Partei zu übernehmen. Eltern, Schüler und Lehrer protestieren gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus, auch durch die Medien - 1/2

@qbi
Die meisten die sich antifa nennen sind Faschisten weil sie diese Methoden nutzen...und auch eigentlich sonst nicht viel mit wissen glänzen ... 2 Seiten einer Medaille ...

@Hirnblaehung bei so viel Unterkomplexität hast du dich eindeutig für den richtigen Namen entschieden 🤷

@schmittlauch
Geht es auch mit Inhalt ? Oder zu viel von hetzern gelernt ?

@Hirnblaehung @schmittlauch Leute die Antifaschisten und Antifaschistinnen als Faschos bezeichnen kenne ich nur aus dem rechten Spektrum. Es sind die Leute die laut "Abschiebung, Merkel muss weg, jeder hasst die Antifa" und anderen rechten Dreck propagieren.

Waren die USA, UK, Frankreich und Russland auch Faschisten weil sie ja mit Waffen Nazis getötet haben? War ja die gleiche Methode.

Wie kann man einen so unreflektierten Toot in die Welt blasen?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!