Ringo boosted

Here is a template in PDF format of the Mastodon Paper-Toy.
You will need scissors, glue and a cutter. It may take a bit of patience as well ^^

poudingue.imfast.io/Paper-Toy/

Ringo boosted

„Kriegsende 1945. Die Geburt des Westens, wie wir ihn kannten“ lautet das Thema eines Symposions @UniJena@twitter.com, das aufgrund der virtuell stattfand. Beiträge u.a. von Norbert Frei, Saul Friedländer und Joschka Fischer sind nun online abrufbar.

➡️ uni-jena.de/200417_JenaCenterv

Gestern begann ich mit Notizen über einen Text, in dem ein Gepräch zwischen katholischen und staatlichen Verantwortungsträgern im Jahre 1972 in der DDR im Mittelpunkt steht. Ausgangspunkt wird ein Protokoll sein, das aber eine Menge Referenzen und Brücken zu anderen Texten schlägt. Diese gilt es, in nächster Zeit zu recherchieren.

Heute scheiterte ich an Cisco Webex. 🙈

Randnotiz: Anfang März 2020 zeigte mein Benutzerkonto bei der Uni-Bibliothek Erfurt an, dass ich in etwa zehn Jahren 709€ für Fernleihen ausgegeben hatte. Das sind etwa 470 Bücher, die meinetwegen durch die Republik reisten. 📚

Ringo boosted

„Erinnerungen sind - ebenso wie Erwartungen - diejenigen intentionalen Akte, in denen sich der Zeithorizont konstituiert.“ - Luhmann, zitiert nach seinem Zettelkasten.

Der digitalisierte Zettelkasten wird allmählich erschlossen und transkripiert. Das ist ein wirkliches tolles Projekt, in dem ich mich im Stöbern verlieren könnte.

niklas-luhmann-archiv.de/besta

Auf der Internetseite des BMBF-Forschungsverbundes „Diktaturerfahrung und Transformation“ findet sich nun eine kleine Skizze zu meinem Projekt. Zudem ist dort eine Präsentation mit den wesentlichen Eckpunkten und Forschungsperspektiven abrufbar!

verbund-dut.de/teilprojekte/um

Wow. Das heutige Datum (11. März 2020) gilt es festzuhalten. Nachdem ich bereits im Januar an meinen Schreibtisch zurückkehren wollte, gelang mir vor zwei Stunden das eigentlich Alltägliche nach Möbelverschiebung und mit musikalischer Begleitung der Rolling Stones.

Los ging's mit den Bildungswegen. Was möchte ich unter ‚Bildung‘ verstehen? Welche historischen Facetten eröffnet der Bildungsbegriff?

Der Brief Hitlers aus dem Jahre 1930 thematisiert nicht nur die kurzsichtige Parteienpolitik in der Provinz. Hitler schrieb gleichfalls über die Thüringer*innen: „Es ist staunenswert, wie sich hier die vor wenigen Jahren noch selbstverständliche arrogante, hochnäsige oder dumme Ablehnung der Partei in eine erwartungsvolle Hoffnung verwandelt hat.“ (Bief A. Hitlers, 2.2.1930, in: VfZ, 1966/Heft 4, S. 460-464, hier S. 461.)

ifz-muenchen.de/heftarchiv/196

Bodo Ramelow zitierte gestern auf twitter aus einem Brief Adolf Hitlers. Dieser wurde 1966 erstmals in den Vierteljahrsheften für Zeitgeschichte abgedruckt und ist im Online-Archiv mit einer Einleitung von Fritz Dickmann einsehbar (VfZ, 1966/Heft 4, S. 454-464).

ifz-muenchen.de/heftarchiv/196

twitter.com/bodoramelow/status

Hey, mein Bildungswege-Projekt hatte es tatsächlich in die Zeitung geschafft! In einem Artikel über die Geschichtsmesse der Bundesstiftung Aufarbeitung erläuterte Hanno Müller in der Thüringer Landeszeitung vom 24. Januar 2020 die Ziele meines Vorhabens. 📰

Mehr über die Projekte, die auf der 13. Geschichtsmesse in Suhl präsentiert wurden, findet sich auf der Internetseite der Stiftung im dort verlinkten Lesebuch.

bundesstiftung-aufarbeitung.de

Auf der Homepage der Bochumer Kirchengeschichte findet sich seit kurzem ein kleiner Beitrag zu unserem Besuch an der Ruhr-Universität. Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn unser nächstes gemeinsames Oberseminar ansteht. 😎



kath.ruhr-uni-bochum.de/kg3/fo

Geschichtsmesse 2020 im thüringischen Suhl: Podiumsdiskussion u.a. mit Jörg Ganzenmüller und Christian Bangel.

Die letzte Runde der 13. Geschichtsmesse läuft. Der gestrige Projekttag war interessant, gehaltvoll und hat Spaß gemacht.

Ab heute bin ich auf der Geschichtsmesse der Bundesstiftung Aufarbeitung. Morgen steht eine kurze Präsentation meines Bildungswege-Projektes an. Ich bin gespannt.

Auf nach Bochum!
Im Oberseminar der Bochumer Kirchengeschichte hält Jörg Seiler heute einen Vortrag zum Thema „Forschungen zum Katholizismus in der DDR. Mehr als Marginalien“. Als Mitstreiter/innen des Erfurter Oberseminars sind wir natürlich dabei!

Show more
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!