"[...] Weiß niemand in der Bundesregierung, dass man ein Android-Telefon auch ohne Google-Dienste nutzen kann? Und dass das aus Privatsphäregründen ziemlich sinnvoll ist? Es zeugt schon von solider Ignoranz des staatlichen Auftraggebers, diesen Bedarf einfach zu übergehen. [...]"

Svenja Bergt kritisiert in der , dass sich der Staat mit den zwei von ihm initierten Corona-Apps zu sehr an gebunden hat.

taz.de/Corona-Apps-der-Bundesr

plant für 2023 (mit kleinem binnen-i!). Im Begleitprogramm soll die Frage diskutiert werden, "wie weit die von Frauen im Musikbetrieb [...] bis heute gekommen ist." Die Antwort findet sich m. E. bereits in der Pressemitteilung der Stadt: Die Organisatoren des Festivals sind ein Matthias, ein Philipp, ein Thomas und ein Ingo. Ach ja, und eine Anna Magdalena...

Quelle: tuebingen.de/112.html#/33360

Tübinger Modellprojekt geht eingeschränkt aber mit Zustimmung des Landesgesundheitsministers Manfred Lucha vorläufig weiter. "Wenn sich der Anstieg der Fallzahlen in Tübingen trotz der nun vorgesehenen Maßnahmen wieder fortsetzt und das Infektionsgeschehen zu- statt abnehmen sollte, muss weiter gegengesteuert oder im Zweifel dann doch eine Unterbrechung des Projekts erfolgen."

Quelle: PM der Stadt vom 06.04.2021

Der Tübinger Modellversuch "Testen mit Sicherheit" läuft auch am Dienstag weiter. Die aktuelle Inzidenz in der Stadt liegt laut Pressemitteilung vom 05.04.2021 bei 89. Über die weitere (modifizierte) Fortsetzung entscheidet das Land am Dienstag.

@kuketzblog @rufposten

Dieser Tagesschauartikel behauptet, dass Peertube-Nutzer automatisch zu Anbietern werden und sich beim Konsum urheberrechtlich geschützten Materials strafbar machen. Darüber hinaus sei es einfach, sie via IP ausfindig zu machen und zu belangen.

Das würde bedeuten, dass sich nicht gefahrlos nutzen lässt. Denn wer weiß schon vor dem Aufruf eines Videos, ob es - 1/2

Von "irrlichternden Datenschützern" und "Datenschutzfundamentalisten" spricht Rechtsanwalt Chan-jo Jun im SZ-Interview: sueddeutsche.de/digital/datens "Ein Schüler kann die Datenverarbeitung dort ablehnen, wo eine freiwillige Einwilligung [...] erforderlich ist. Oft ist die Einwilligung aber gar nicht nötig", sagt er in Bezug auf den Netzpolitik-Gastbeitrag von Lukas Wagner: netzpolitik.org/2021/microsoft

Hat er recht? Was denkt ihr?


@kuketzblog @rufposten

Ein viel zu seltener Anblick

Statt Windows oder MacOS sieht man in der Serie Wasteland einen -Desktop (Unity-Ubuntu). Wenn dann statt Twitter auch mal irgendwo zu sehen wäre... :)

(Der Screenshot zeigt die Szene in S01-E02 bei 0:17:53)

Die -App bekommt ihr Daten neuerdings offenbar von s3.eu-central-1.amazonaws.com . Jedenfalls musste ich in einen entsprechenden Eintrag ändern, um sie weiter nutzen zu können.

@kuketzblog

kuketz-blog.de/android-welche-

Historische Aufnahme von der Tübinger Innenstadt: Der Platz, den sich heute Fußgänger, Straßencafés und Wochenmarkt teilen, wurde früher zum großen Teil von Autos in Beschlag genommen - und von Elefanten ;)

nitter.net/the_roooo/status/12

PIN-Zwang bei Signal-App.

Seit Version 4.59.10 verlangt der mit einer Einblendung die Vergabe einer , um für eine evtl Wiederherstellung auf Signal-Servern zu speichern. Die Einblendung lässt sich nicht ohne PIN-Vergabe entfernen. Ich finde diese Privacy-by-Design-Entscheidung übergriffig und befürchte, dass Kontakte, die mühevoll für Signal gewonnen wurden, sich genervt abwenden. So könnte gerade diese Design-Entscheidung zu weniger Sicherheit führen.

FDP-Vizechefin im taz-Interview:

taz: "Viele Lehrer nutzen gerade Zoom, auch WhatsApp ist nicht mehr verpönt. Sollte das aufhören?"

Katja Suding: "In der jetzigen Ausnahmesituation sollten wir mal alle fünfe grade sein lassen. [...]"

Auch wenn sie anfügt, dass das keine Dauerlösung sein solle... Falsche Antwort, Frau Suding!

taz.de/FDP-Vizechefin-ueber-Sc

Ein cooler Job in einem sehr interessanten Unternehmen, das überwiegend auf Opensource setzt, dem Online-Nachrichten- und Investigativ-Magazin "Republik".

republik.ch/2020/04/29/verstae

Da spricht scheinbar ein echter Kosmopolit. (Ich lache mich tot):

"Ens Oeser (@EnsOeser)

@IBC_London Klar, London ist auch nicht schlecht, aber Tübingen! Auf der Themse habe ich noch keinen einzigen Stocherkahn gesehen!"

nitter.net/EnsOeser/status/125

Jay (@JayOnRails)

Der Moment wenn du nach 20 Jahren eine neue Geburtsurkunde brauchst und die Stadt Tübingen die Anträge dafür nur per unverschlüsselter Mail entgegen nimmt.

Der Moment wenn du nach 20 Jahren eine neue Geburtsurkunde brauchst und die Stadt Tübingen die Anträge dafür nur per unverschlüsselter Mail entgegen nimmt. t.co/nh60CRBq6f

nitter.net/JayOnRails/status/1

"Wenn morgens alles grau und wolkig ist, wenn das Licht fehlt, dann gehe ich gleich wieder ins Bett und schlafe noch ein bisschen." Ein herrliches Interview mit einem Menschen, der sich mit Einsamkeit auskennt...

faz.net/aktuell/politik/auslan

Die Stadtverwaltung schließt für Publikumsverkehr ab sofort bis Sonntag, 19.04.2020. Nicht aufschiebbare Angelegenheiten können telefonisch oder per E-Mail geregelt werden.

Quelle: Pressemitteilung vom 17.03.2020

Weitere Infos unter tuebingen.de/corona

Eine Mehrheit der befragten Tübinger spricht sich gegen ein Verbot des motorisierten Individualverkehrs in der Mühlstraße aus. Eine Sperrung zugunsten des Radverkehrs wird damit unwahrscheinlich - auch wenn der Gemeinderat nicht an das Ergebnis der Befragung gebunden ist.

Die Ergebnisse im Detail:

tuebingen.de/buergerapp

Show older
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!