Antidiskriminierung ist kein Kuscheljob. Es geht darum Ausgrenzung aufzudecken und anzuprangern und nicht darum, Sonntagsreden über ein angebliches "Wir" zu halten, das es noch gar nicht gibt. Daher kriegen einige Kartoffeln angesichts der starken Ferda Ataman gerade Angstschweiß.

Ich mutmaße, ein großer Teil der Reporter*innen, die gerade über die Nutzung des 9€-Tickets aus ÖPNV und Bahn berichten, sind so aufgeregt, weil sie ÖPNV und Bahn zum ersten Mal seit ihrer Schulzeit wieder benutzen und es ganz seltsam finden, ohne Auto durch die Gegend zu fahren.

Können wir die drei Milliarden Euro, die jetzt an die Mineralölkonzerne gehen, nicht so refinanzieren, dass nur Autofahrer sie bezahlen? Also beispielsweise durch eine Steuer auf Benzin? 🤔

Ein #Fahrrad aus recyceltem Kunststoff, das keine Wartung benötigt und keinen Rost ansetzt.
Und es scheint tatsächlich in 2023 produktreif zu sein 😮

Konservative scheren sich einen Scheißdreck darum, ob ihre Kinder in der Schule die Pandemie abbekommen, aber kriegen Schnappatmung, wenn die Sendung mit der Maus die Weltsicht des 19. Jahrhunderts in Frage stellt.

Konservative wie Giffey, Döpfner oder neu: Martin Huber, haben mental nie die Preußenzeit verlassen und sind mangels Adels- oder Offizierstitel nun eben gezwungen, sich akademische Titel zuzulegen, um sich von Plebs abzuheben — auch wenn sie intellektuell gar keine Akademiker sind.
spiegel.de/politik/deutschland

Ja, natürlich kann man sich über offene Briefe lustig machen. Man kann sie aber auch nutzen, um wichtige Appelle an die Regierung zu stellen. Das haben wir, 28 Intellektuelle, getan: der-postillon.com/2022/05/offe

Wie man von Mastodon aus auf den neuesten Tweet von Elon Musk schaut.

Was hier fehlt: Ein Bild vom Kleinen Geist, wie er heute mit mir veganen Burger essen war. So.

Was kostet die Abmilderung der Klimakrise ist ggf. in einem System, dass fossile Zerstörung komplett monetär externalisiert, die falscheste Frage.

"Wenn ich erwachsen bin, werde ich ein Notizbuch mit mir führen – eine dicke Kladde mit vielen Seiten, alphabetisch mit Buchstaben versehen. Ich werde meine Sätze eintragen. Unter S wird ›Schmetterlingsstaub‹ stehen. Wollte ich in meinem Roman die Sonne auf dem Fensterbrett beschreiben, würde ich unter S nachschlagen und Schmetterlingsstaub finden. Das wird von Nutzen sein."

Show thread

"Die Uhr tickt. Die beiden Zeiger sind Konvois, die durch eine Wüste marschieren. Die schwarzen Striche auf dem Zifferblatt sind grüne Oasen. Der große Zeiger ist vorausmarschiert, um Wasser zu suchen. Der andere stolpert qualvoll zwischen den heißen Steinen in der Wüste weiter. Er wird in der Wüste sterben. Die Küchentür knallt zu. Wilde Hunde bellen weit weg. Schau, die Schlinge der Zahl beginnt, sich mit Zeit zu füllen; sie enthält die Welt."
— Virginia Woolf, Die Wellen

Es gibt ein neues Cover für das nächste Buch von @pia_lamberty@twitter.com & mir! Wir wollten etwas, das für Esoterik steht & der Verlag hat einen dieser „Heilsteine“ vorgeschlagen. Tatsächlich wurde uns mal auf ner Messe ein „Heilstein“ gegen Krebs angeboten. Passt also perfekt! 😅

Wenn du ein Krimi-Drehbuch geschrieben hast und noch schnell den TV-Programmtext dazu tippst und dafür Sätze formulierst wie "...muss sein Detektivherz und seine Vaterliebe miteinander in Einklang bringen, um seiner Tochter helfen zu können", und du dir einfach nur noch einen Schnaps wünschst, aber gar keinen Alkohol trinkst.

Show older
Mastodon

The original server operated by the Mastodon gGmbH non-profit