Follow

erlebt Rekord-Eisverlust

Im Jahr 2019 hat der Eisverlust des grönländischen neue erreicht, wie nun Forscher berichten.

--> 532 Milliarden Tonnen Eis

sind in diesem Jahr abgetaut und ins Meer geströmt – so viel wie seit mindestens 100 Jahren nicht.
Das diesjährige Schmelzwasser erhöht den um 1,5 mm (!!!!). Der neue Rekord bestätigt die sich verstärkende dieses zweitgrößten Eisreservoirs der Erde.

wissenschaft.de/erde-klima/gro

“Immer häufiger haben wir stabile Hochdruckgebiete über dem Eisschild, die den Einstrom von wärmerer Luft aus den mittleren Breiten und damit das Schmelzen begünstigen”, berichtet Sasgen. Das war auch im Sommer 2019 der Fall: Ein Hochdruckgebiet legte sich so über das Eisschild, dass die wärmenden Sonnenstrahlen im Süden ungehindert auf das Eis treffen konnten. Weil auch kein isolierender Schnee fiel, tauten die Eisflächen dort besonders schnell ab.

Show thread
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Server run by the main developers of the project 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!