From birdsite 

Ola, deswegen also kariolen die Stifte gerade so ausgelassen in der Stiftekiste. Merci.

From birdsite 

PKW sind auf vielen Ebenen problematisch: Allgeine Teilhabe, soziales Miteinander, Umwelt, Infrastruktur, Finanzen… Die Autozentrierung ist aus gesellschaftlicher Sicht ein selbstverstärkender Einbahnstraßenmechanismus der mit fortwährender Dauer immer schwerer zu verlassen ist

From birdsite 

PKW sind auf vielen Ebenen problematisch: Allgeine Teilhabe, soziales Miteinander, Umwelt, Infrastruktur, Finanzen… Die Autozentrierung ist gesellschaftlicher Sicht ist ein selbstverstärkender Einbahnstraßenmechanismus der mit fortwährender Dauer immer schwerer zu verlassen ist

From birdsite 

Die FDP sieht also Einsparpotenzial in der Pflege. Echt jetzt? Nach bald drei Jahren Verheizen der Pflege im Coronakompetenzzirkus der Regierung, also Kürzungen als Dank? Ich sehe ja eher deutliches Einsparpotenzial bei der Gestaltungsteilhabe der FDP, aber wer fragt mich schon?

From birdsite 

Klar ist schuld an der schwierigen Energiesituation. Er hätte sich ja auch wie alle von Putin kaufen lassen und die Abhängigkeit von steigern können. SPD und Union haben es gerade mal auf popelige 80% Gasabhängigkeit gebracht. Aber nö, er muss ja unbedingt Haltung zeigen.

From birdsite 

Scholz verfolgt bei der Klimapolitik immer noch das, was er als den „moderaten Weg bezeichnet“. Also weicht er wie gerade beim G7 geschehen konsequent harte Ziele auf indem er etwa vom vereinbarten Ende Förderung fossiler Energien abweicht und steht harten Grenzwerten im Wege.

From birdsite 

Pro Tag steht die automobile Freiheit in Deutschland im Schnitt etwa vier bis fünfmal die Strecke vom Bodensee bis an die Küste im Stau. Ganz nebenbei flutet diese Freiheit die Innenstädte und erstickt autozentriert planend wie wildparkend auch alle andere Bewegung von Nichtautos

From birdsite 

Poschardt, Gottschalk,... Das wirklich bizarre an den sog. Diskussionen mit wohlstandsverwahrlosten Boomern ist es, Ihren Wohlstand wissentlich und willentlich durch den grotesken Diebstahl an der Lebensgrundlage der Nachkommenden gemacht haben und dies als Leistung begreifen.

From birdsite 

Wir wissen, vor uns liegt die täglich greifbarere Apokalypse, aber handeln weiter so, als sei es nur ein vages Szenario. Der Grund, warum wir statt einzulenken weiter zäh den Maßnahmenlimbo ausloten ist: Nichts tun kostet politisch wie praktisch bis zum Einschlag am wenigsten.

From birdsite 

Die briefschreibende Wohlstandsphilosofa Precht zur Lärmbelästigung in der Nachbarwohnung.

From birdsite 

Nur zum Verständnis: wenn mir jemand schreibt, dass ich "ein primitiver, unpatriotischer Öko-Hetzer sei, der nicht zeichnen kann", dann heisst das in meine Sprache übersetzt "Bitte, sei doch so nett und block mich, weil ich es einfach nicht schaffe Dir nicht zu folgen", oder!?

From birdsite 

RT @_Katja_Diehl_
Diese Zeichnung hat der tolle @ProfGuidoKuehn mal für mich angefertigt und ich führe das in Tagen wie diesen noch stolzer als eh schon.
Es braucht mehr von uns.
Und es braucht uns .
Nicht nur für .

From birdsite 

Laubbläser sind der Ansatz Leistungsnachweise nicht mehr über kleinliche Sinnhaftigkeit und Kontrolle sondern pauschal über Lautstärke und -Dauer zu ermessen, oder?
Frage für einen Trupp städt. Laubbläser, die seit Stunden eine zum Rasen degradierte Wildblumenwiese föhnen.

From birdsite 

Einerseits wissen wir, dass die Probleme der Menschheit global zu lösen sind. Andererseits pflegen wir weiterhin die Perspektive des wir und die anderen. Solange wir von unserem auf Kosten der anderen angehäuften Luxusberg den anderen das Sparen beibringen wollen, wird das nichts

From birdsite 

Niemand, wirklich niemand will einen seltsam abstehenden Zeh nach Türkontakt sehen (schaute gerade auf seltsam abstehenden Zeh nach Türkontakt). Abgesehen davon ist meine innere Dramaqueen etwas enttäuscht, weil es da vom Experten am Ende nur ein schnödes Pflaster drauf gibt.

From birdsite 

Herr Scholz hat ein echtes Händchen jede noch so kleine Gelegenheit zu nutzen, um sein Image als Meister der distanziert überheblichen Arroganz zu pflegen und sich darüber zu amüsieren. Der selbe Scholz in grundhöflicher Nahbarkeit wäre wohlmöglich ein allseits beliebter Kanzler

From birdsite 

Meine Stifte werden in Den Haag hängen, äh als Teil dieser Ausstellung illustrer Zeichner*innen ausgestellt.

Framing the war - 100 days of war in Ukraine in photos and cartoons.

15. Juli 2022 - 4. September 2022

From birdsite 

Wohlgemerkt: das Problem sind nicht die Fahrradfahrer (ok, denen könnte man eine gewisse Lebensferne unterstellen es aktuell für eine gute Idee zu halten mit dem RE und Fahrrad reisen zu wollen), das Problem ist die Bahn, die gerade bündelweise Leistungsversprechen nicht einlöst.

Show thread

From birdsite 

Warum verkauft die Bahn eigentlich auf Regionalstrecken noch Fahrradkarten? Frage für Menschen, die im massiv verspäteten, 200% überfüllten RE die Ankunft der 20 lustigen Fahrradurlauber hart abfeiern, die nicht ohne Befüllungs-Presswehenversuche dann doch abgewiesen werden.

From birdsite 

Viele sagen, wir sollten es für Flüchtlinge weniger attraktiv machen nach Europa zu kommen und meinen Gewalt und Zäune. Dabei ist es hier im wesentlichen auch deshalb attraktiv, weil wir seit Ewigkeiten auf Kosten anderer deutlich wohlhabender und damit auch sicherer leben können

Show older

Prof. Guido Kühn's choices:

Mastodon

The original server operated by the Mastodon gGmbH non-profit