BW und Microsoft mal wieder...

"Eine Schule habe "mitgeteilt, nicht auf MS 365 verzichten zu wollen, uns aber keine für unsere datenschutzrechtliche Prüfung notwendigen Unterlagen zur Verfügung gestellt. Hier werden wir wie angekündigt ein Untersagungsverfahren eröffnen."

badische-zeitung.de/baden-wuer

Aktueller Stand:
Nach einem Monat informierte @SchuleHessen/Kultusministerium, dass man die DSGVO-Vorgabe einer Auskunft innerhalb eines Monats nicht schaffe (zu komplex) - aber in der gesetzlichen Frist reagieren werde.

Nun nach 3 Monaten (maximal mögliche Fristverlängerung): keine Antwort. 🤷‍♂️

Show thread

Bereits vor Jahren habe ich auf diese Entwicklung & Gefahr hingewiesen. Die Strategien aus dem Bildungsmarketing, sich in/mit OER zu profilieren, sind bekannt und nehmen zu: bildungsradar.de/2016/04/16/oe

Nun öffnet weiter die Tore. Eine bedenkliche Entwicklung für .

siehe bei:
table.media/bildung/analyse/oe

Bildungspolitik: Klage zeigt gewollten Blindflug

Im Beitrag von @ma__vo für @fragdenstaat/@fragdenstaat@chaos.social wird einmal mehr der fragwürdige Umgang mit Zransparenz im Bildungssystem deutlich.

Besonderes Beispiel hier: Hessen (@SchuleHessen)
fragdenstaat.de/blog/2021/09/2

In Baden-Württemberg fällt nun eine weitreichende Entscheidung der Vergabekammer: US-Dienste sind unzulässig (auch mit Standardvertragsklauseln).

Das dürfte ebenso für Vergabeverfahren im Bildungs- und Schulbereich klare Grenzen setzen.

pressebox.de/inaktiv/gruendelp

Als Reaktion auf meine Analyse hat fragFINN.de den Consent-Banner (inkl. Google Analytics) klammheimlich entfernt und ebenfalls die Datenschutzerklärung aktualisiert (19. Juli 2022). Immerhin. Aber auf der Eltern-Seite (eltern.fragfinn.de) ist Google Analytics weiterhin vorzufinden. 👇

kuketz-blog.de/fragfinn-de-tra

Eine Suchmaschine für »Kinder«, die einen Consent-Banner benötigt. Auweia. Klickt man auf Okay, wird mit Google Analytics getrackt. Danke, aber für Kinder ist fragFINN.de garantiert nichts! 🤦‍♂️

#Datenschutz #Tracking #Kinder

A new HRW report finds that an overwhelming majority of online learning products endorsed by 49 of the world's most populous countries during the Covid-19 school closure were risked or actively infringed on children's rights.

hrw.org/StudentsNotProducts

Die GEW fragt:

Die Digitalisierung berührt fundamentale Grundrechte wie Datenschutz, Persönlichkeitsrechte, Meinungsfreiheit und Teilhabe. Wie stehst du zu digitalen Grundrechten?

gew.de/digitale-grundrechte

Neue Human Rights-Studie: Was macht Moodle wirklich?

@Bildung_Table_ setzt sich mit der Studie von @hrw_de bzgl. des Datenschutzes bei Moodle in Schulen auseinander.

Mit einer Analyse und gutem Fazit von @MatthiasEberl / @rufposten

table.media/bildung/analyse/ne

Human Rights Watch (@hrw) warnt weiter vor massenhafter Überwachung bzw. uninformierter Datenverarbeitung im Rahmen des während Corona gestiegenen Einsatzes von Online-Plattformen in Schulen.

Das Problem: Die Betroffenen wissen meist nichts davon.

hrw.org/news/2022/07/12/online

Lehrplan für neues Pflichtfach „Digitale Grundbildung“ steht

In Österreich wird digitale Grundbildung nun zunehmend fest im Stundenplan etabliert.
orf.at/stories/3274635/

Ein Kommentar von Prof. Hug (Uni Innsbruck): linux-bildung.at/2022/07/digit

"Die aktuelle Arbeitshilfe des (katholischen) Datenschutzzentrums macht sehr deutlich, dass ein umfänglicher Einsatz der Microsoft 365 Cloud-Dienste aus datenschutzrechtlicher Sicht kaum zu erreichen ist."

Fazit der Bewertung: Wer MS365 (bereits) einsetzt, sollte eine Exit-Strategie entwickeln und diese zügig umsetzen.

#Microsoft #DSGVO

datenschutz-am-bodensee.com/mi

Wozu noch Lehrer? - im Wirtschaftsblog der FAZ

So sieht die der in Reinform aus.

Einen wesentlichen Beitrag dazu liefern übrigens von Lehrkräften erstellte Kompetenzraster, die die Standardisierung des Lernens normalisieren.

blogs.faz.net/fazit/2022/06/27

Wenn es Konzernen gelingt, ihre über Programme & Titel gebrandeten, staatl. Lehrkräfte bis in die Leitungen der Medienzentren (als Berater der Schulen) zu bringen, erreicht der eine bedenkliche Tiefe.

Mal sehen, ob @KM_BW auch sowas als „Privatsache“ abtut.

Show thread

Wenn @KM_BW keine Ahnung hat, wie viele ihrer Lehrkräfte konzernnahe Titel tragen, wird es spannend, ob sie oder die bei der Benennung beteiligten Regierungspräsidien wissen, wie viele ihrer Kreismedienzentenleitungen Marketing-/Lobbytitel von Apple tragen.

Neues vom Bubdesbeauftragten für Datenschutz @bfdi 👍:

“Die "Daten-Füchse" in Bild & Ton erleben - das geht hier! Die Geschichte "Das ist privat!" und 6 Kurzvideos mit den Schwerpunkten "Was ist Datenschutz?" können hier angeschaut werden”

bfdi.bund.de/DE/Service/Mediat

Auch der Landesdatenschutzbeauftragte in NRW ordnet den Einsatz von Padlet in seinem Tätigkeitsbericht explizit als unzulässig in Schulen ein.

Damit ist nun wiederholt bestätigt, dass datenschutzfreundlichere Lösungen in den Schulen genutzt werden müssen

ldi.nrw.de/system/files/media/

Die Reaktionen auf das Auslaufen der Duldung von Microsoft Teams in Rheinland-Pfalz zeigen eines einmal mehr recht deutlich:

Die (gefühlte) Abhängigkeit von Microsoft ist maximal.

Das Problem ist offensichtlich nicht der Datenschutz. Er macht es aber beeindruckend sichtbar.

Show older
Mastodon

The original server operated by the Mastodon gGmbH non-profit