Pinned post

Prioritätenreihung von Verkehrsträgern?
1. Fuß
1. ÖV
1. Rad
4. Auto
Denn die ersten drei kommen, sobald Raum vom Auto befreit ist, miteinander aus bzw. können je nach Situation flexibel geschichtet werden.

Malariaausbruch nach Froschsterben als weiteres Beispiel, wie das direkte Auswirkungen auf den Menschen hat:

science.orf.at/stories/3215173

Ob sich in Österreich jemals mutige Mehrheiten finden werden, die die ⁠skompetenzen zwischen Gemeinden/Ländern/Bund zukunftsfähiger verteilen? Ohne die seit Jahrzehnten aufrechte Kompetenzverteilung gäb's viele Probleme nicht. Üblicherweise widmet jede Gemeinde, um mehr Kommunalsteuer zu erhalten, eigene Gewerbegebiete bzw. in Hoffnung auf mehr Finanzausgleichmittel weit über den Bedarf gehende Wohnbauflächen, unangeachtet der zahlreichen negativen Folgen

orf.at/stories/3286504

Offener Brief in Deutschland für ein zugunsten von „Erhalt, Sanierung, energetischer Verbesserung, aber auch Aufstockungen, Erweiterungen und die Anpassung an zukünftige Nutzungsanforderungen“

abrissmoratorium.de/

Show thread

Der Gründer eines Sportbekleidungsunternehmens spendet sein Unternehmen für immer einer dem verpflichteten Stiftung. Da Gewinne, die nicht reinvestiert werden, automatisch gespendet werden, macht er, wie er sagt, "die Erde zum einzigen Aktionär":

orf.at/stories/3285353/

Faszinierend, wie sich das Wort "parking" vom Begrünen von Straßen später zum Abstellen von Fahrzeugen wandelte:
arnoldia.arboretum.harvard.edu

Gefunden via Ulrich Leth auf Twitter

Anstatt personelle Kapazitäten für eine raschere und flächendeckend lebenswerte Straßenräume zu nutzen, sucht die Stadt derzeit nach neuen rechtlichen Möglichkeiten auf allen Ebenen, um den -Stopp aufzuheben: wien.orf.at/stories/3173947/

derloris boosted

Wir müssen die Klimakrise JETZT gemeinsam bekämpfen! 💪🔥
Komm am 23.09. zum Weltweiten Klimastreik – bringen wir zusammen die Politiker*innen zum Handeln. 📣🌍

derloris boosted
derloris boosted
@SheDrivesMobility @ExcellentPartners @mchl @p_snft Definiere "schneller"

Wenn du die Zeit mit hinzurechnest, die du im Jahr nur für den Erhalt, Betrieb und Anschaffung eines KFZ arbeiten musst, dann ist so gut wie jede Autofahrt wahnsinnig lang...
Ich weiß, dass viele das nicht rechnen, sondern die reine Fahrzeit ohne Parkplatzsuche und bei den Kosten ausschließlich die Treibstoffkosten...

So kann man sich halt alles schönrechnen.
derloris boosted

Endlich: Umweltministerin #Gewessler überlegt ein Verbot von #Werbebeleuchtung nach 22 Uhr.
Das ist ein notwendiger Schritt - und wir empfehlen, die unnötigen Stromfresser generell abzubauen.

Quelle: derstandard.at/story/200013899

Wie gut, dass wir das Land mit Sesselliftsitzheizungen, Nebenpistenbeschneiung und Expressliften ausgestattet haben. Da kann jetzt durch den Entfall einfach Energie gespart werden, ohne dass wem etwas abgeht. 😶

salzburg.orf.at/stories/317285

(Vielleicht künftig sowas dennoch von vorne herein weglassen, vor allem solange wir nicht bei 100% Erneuerbaren sind...?)

derloris boosted

📍🗺️ Smartwatches für Volksschulkinder sind völlig ungeeignet, die Sicherheit des Kindes zu erhöhen & öffnen aufgrund schlechter IT-Security sogar Angreifern Tür & Tor. Nicht zuletzt werden so Kinder an die ständige Überwachung gewöhnt.
netzpolitik.org/2022/smartwatc

„Die Zeit, die uns bleibt, ist kurz. Doch all das bedeutet, dass es umso ausschlaggebender ist, nun endlich ins Handeln zu kommen.“

orf.at/stories/3283881/

Probleme gängiger Materialen im Neubau: Beton ist extrem emissions- & energieintensiv. Ein großflächiger Umstieg auf Holz bedürfte Millionen Hektar neuer Holzplantagen.

science.orf.at/stories/3214852

Show thread

„Ohne entschiedene Klimaschutzmaßnahmen wird ein Sommer wie der heurige in wenigen Jahrzehnten zu den kühleren zählen.“

orf.at/stories/3283141/

Sanieren und modernisieren von Bestandsgebäuden als möglicher neuer -Trend, um durch Abriss und Bau benötigte Ressourcen und entstehende Abfallmengen und Treibhausgase einzusparen.

"Demolishing is a decision of easiness and short-term. It is a waste of many things – a waste of energy, a waste of material and a waste of history." (Anne Lacaton in theguardian.com/artanddesign/2 )

Kampagne in England: architectsjournal.co.uk/news/r
"The greenest building is one that already exists"

Show older
Mastodon

The original server operated by the Mastodon gGmbH non-profit